Deutschlandwetter: Regen und viel Wind in Sicht

Am Freitag gibt es einen freundlichen und angenehm warmen Spätsommertag. Nachmittags ziehen im Nordwesten aber schon wieder dichtere Wolken auf und kündigen das nächste Tief an.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Der Freitag wird zunächst meist freundlich und trocken. Gebietsweise halten sich dichtere Wolken, die aber kaum Schauer bringen. Nachmittags trübt es sich im Nordwesten ein und der Wind frischt auf. Abends beginnt es an der Nordsee zu regnen. Die Höchstwerte liegen bei angenehm warmen 20 bis 26 Grad.

Am Samstag regnet es in der Nordwesthälfte zeitweise, dazu weht ein in Böen stürmischer Wind. Vom Bodensee und den Alpen bis nach Sachsen scheint dagegen die Sonne noch häufig. Die Temperaturen liegen zwischen 22 Grad im Emsland und 27 Grad in Oberbayern.

Der Sonntag bringt große Wetterkontraste. Im Westen und Norden ist es häufig nass, stürmisch und kühl bei um die 20 Grad. Vom Schwarzwald bis nach Brandenburg wird es schwülwarm mit Schauern und Gewittern. In Teilen Bayerns ist bei viel Sonne und bis zu 34 Grad Schwitzen angesagt. Zu Beginn der neuen Woche beruhigt sich das Wetter wieder bei angenehm warmer Luft. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.