Schweiz: Nationaler Tag der Hochstammobstbäume 2015

HOCHSTAMM SUISSE und SVS/BirdLife Schweiz feiern am Nationalen Tag der Hochstammobstbäume vom 25. April 2015 mit zahlreichen Veranstaltungen die Blust der Hochstammbäume.

Anzeige

HOCHSTAMM SUISSE und SVS/BirdLife Schweiz feiern am Nationalen Tag der Hochstammobstbäume vom 25. April 2015 mit zahlreichen Veranstaltungen die Blust der Hochstammbäume. Zu feiern gibt es auch ein wirtschaftlich erfolgsreiches Jahr im Hochstammanbau und die wiederholte Zunahme des Baumbestandes in der Schweiz.

Jetzt ist es soweit: die Hochstamm-Obstbäume stehen in der „Bluescht“. Apfel-, Birnen-, Kirsch-, Zwetschgen- und Quittenbäume verwandeln viele Gegenden der Schweiz in ein weiss-rosa Blütenmeer. Die prächtigen Bäume gehören manchenorts noch immer zum vertrauten Landschaftsbild der Schweiz und tragen zur Attraktivität der Schweiz bei.

Zahlreiche Anlässe am 25. April
Die Hochstamm-Blust feiern Hochstamm Suisse und der SVS/BirdLife Schweiz mit dem Nationalen Tag der Hochstammbäume. Am 25. April 2015 organisieren Natur- und Vogelschutzvereine, Produzenten von Hochstamm Suisse und weitere Organisationen verschiedene Anlässe rund um den Hochstammanbau und laden die Bevölkerung zu Blueschtwanderungen, Exkursionen, Obstblütenfesten, Marktständen und Kursen ein. Alle Events zum Hochstammtag finden sich auf der neuen Veranstaltungsplattform „Hochstamm und DU“ auf hochstamm-blog.ch.

Schicksalsjahr 2015
Der Hochstammanbau schaut auf einen ausgezeichneten Jahrgang 2014 zurück. Noch nie wurden so viele Produkte mit dem Label „Hochstamm Suisse“ ausgezeichnet. Dieses zeichnet Produkte aus, die zu 100% aus Hochstammobstgärten stammen. Der Marktanteil liegt bei Konservenkirschen bei über 20%, beim Mostobst bei 13%. Erfolgreich gelungen ist zudem die Wiedereinführung der Hochstamm-Zwetschge für die Verarbeitung. Diese interessanten Perspektiven sind auch bei den Produzenten angekommen. Viele Landwirte investieren wieder in die Erneuerung ihres Baumbestandes. Auch letztes Jahr hat der Bestand an angemeldeten Hochstammbäumen daher wieder um über 19'000 Bäume zugenommen.

2015 könnte jedoch zum Schicksalsjahr für den Steinobstanbau auf Hochstamm werden. Die aus Südostasien stammende Kirschessigfliege bedroht Kirschen und Zwetschgen und die Gegenmassnahmen im Hochstammanbau sind bisher beschränkt. Noch weiss man viel zu wenig über den 3 mm kleinen Schädling. Trotzdem schauen die Bauerfamilien zuversichtlich in die Zukunft. (BirdLife)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.