Dehner: Erlebniswelt mit Adventsausstellung

Der Weihnachtsmarkt im Dehner Blumenpark in Rain hat bereits seine Pforten geöffnet.

Advent im Dehner Blumenpark. Bild: Peter Herzig.

Anzeige

Dekoriert als märchenhafter Zauberwald lädt die Erlebniswelt - mit zahlreichen Dekorationsideen für das weihnachtliche Zuhause - zum stimmungsvollen Bummeln mit Glühwein und süßen Leckereien ein. Geöffnet ist der größte Indoor-Weihnachtsmarkt der Region bis zum 5. Januar 2022.

Ab dem 8. November weckt die Adventsausstellung bei den Besucher*innen nicht nur vorweihnachtliche Stimmung, sondern inspiriert zudem mit einer riesigen Auswahl an weihnachtlicher Dekoration. Für jeden Geschmack lassen sich zauberhafte Accessoires in ausladender Vielfalt finden. In der Galerie laden die festlich geschmückten Themenbereiche zum Stöbern und Erkunden ein. Im Trend liegen dieses Jahr Naturmaterialien in Kombination mit Gold und Silber, die das Zuhause erstrahlen lassen. Aber auch für die klassischen Töne wie Rot oder Weiß präsentiert Dehner zahlreiche Deko-Ideen mit viel Detailliebe und Herz.

Die Besucher*innen können sich auch dieses Jahr wieder weihnachtliche Kränze, Gestecke, Sträuße und vieles mehr individuell, nach eigenem Geschmack zusammenstellen. Im Außenbereich erwartet die Kund*innen in liebevoller Handarbeit angefertigter, exklusiver Blumenschmuck und eine große Auswahl an Dekorationsartikeln und Weihnachtsbäumen. Für die kleinen Gäste werden dort auch wieder die beliebten Märchen der Gebrüder Grimm in Szene gesetzt.

Am 14. November 2021 lädt Dehner zusätzlich zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Dehner Kunden erhalten im Rahmen des Martinimarkts einen Nachlass von 10 %* auf ihren Einkauf. Von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr stehen allen Kunden die Türen offen. Auch das Gartenbistro hat von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr mit durchgehend warmer Küche bis 17.00 Uhr geöffnet. (Dehner)

(* ausgenommen sind preisgebundene Artikel wie Bücher und Zeitschriften, Geschenkgutscheine und Tiere. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.