Cylindrocladium buxicola: Pilz trifft ganze Buxus-Familie

Auch Pachysandra und Sarcococca können Wirtspflanzen von Cylindrocladium buxicola sein. Das berichtet "De Boomkwekerij" unter Berufung auf Kelly Ivors, Forscher an der North Carolina State University.

Auch Pachysandra und Sarcococca können Wirtspflanzen von Cylindrocladium buxicola sein. Das berichtet "De Boomkwekerij" unter Berufung auf Kelly Ivors, Forscher an der North Carolina State University.

Danach seien Verwandte des Buxus auch anfällig; eine vollständige Liste der Wirtspflanzen von Cylindrocladium buxicola gebe es aber noch nicht. An der North Carolina State University war im vergangenen Jahr ein großes Sortiment auf die Empfindlichkeit gegenüber Cylindrocladium buxicola geprüft worden. In dieser Studie habe sich gezeigt, dass Buxus-sempervirens-Sorten, vor allem 'suffruticosa' und 'american', sehr anfällig für den Pilz seien. Andere Arten wie Buxus microphylla erwiesen sich hingegen als scheinbar resistent.

Cylindrocladium buxicola kommt auch in Nordamerika vor. Erste Befallssymptome wurden im Oktober 2011 festgestellt. (red) 

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.