Corteva Agriscience: Vereinbarung mit Symborg

Corteva Agriscience und Symborg verkünden eine mehrjährige Vereinbarung über eine mikrobenbasierte Stickstofffixierung.

Corteva ist ein international tätiges Saatgut- und Agrarchemieunternehmen mit Sitz in Midland in den Vereinigten Staaten.

Anzeige

Corteva Agriscience und Symborg, ein Experte für mikrobiologische Technologien, gaben jetzt eine mehrjährige Vereinbarung rund um eine mikrobenbasierte Stickstofffixierung bekannt. Die Vereinbarung umfasst fast alle europäischen Länder (außer den nordischen Ländern und den Niederlanden) und Israel.

Durch die Vereinbarung gewährt Symborg Corteva eine exklusive Vertriebslizenz für das endophytische Bakterium Methylobacterium symbioticum, das mit der Pflanze zusammenarbeitet, um benötigten Stickstoff aus der Atmosphäre zu sichern. Corteva bringt sein breites Vertriebsnetz, seine Marktreichweite und seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten ein.

Corteva wird zwei Marken anbieten, Utrisha™ N und BlueN™, beides Optimierer für die Nährstoffeffizienz. Diese bahnbrechende Technologie bietet einen Mehrwert durch ein integriertes effizientes Nährstoffmanagement unter natürlichen Feldbedingungen, das sich an die Wachstumsbedürfnisse der Pflanzen anpasst und dazu beiträgt, das Ertragspotenzial der Pflanzen nachhaltig zu maximieren. Sie wird für alle Nahrungspflanzen verfügbar sein.

„Wir bringen weiterhin neue und innovative Lösungen auf den Markt, indem wir Produkte natürlichen Ursprungs anbieten, die unsere konventionellen Pflanzenschutzlösungen, wie z. B. den Stickstoffstabilisator Optinyte™, ergänzen", sagte Susanne Wasson, President, Crop Protection Business Platform, Corteva Agriscience. „Wir freuen uns darauf, mit Symborg zusammenzuarbeiten, um unser Angebot an nachhaltigen Produkten zu erweitern, die den Landwirten helfen, den sich ändernden Umweltbedingungen gerecht zu werden und gleichzeitig ihre Pflanzen produktiv und gesund zu halten."

Igor Teslenko, Präsident von Corteva Agriscience in Europa, fügte hinzu: „Wir bieten Landwirten weiterhin neue und innovative Lösungen an, indem wir Produkte natürlichen Ursprungs anbieten, die sich mit unseren Pflanzenschutzlösungen ergänzen. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Schritt nach vorn für das expandierende globale Biologicals-Portfolio von Corteva Agriscience, das sich auf die Entwicklung von Biostimulanzien, Biokontrollmitteln und Pheromonprodukten mit bewährter, vorhersehbarer Leistung konzentriert. Die Vereinbarung unterstreicht unseren Fokus auf die Verbesserung der nachhaltigen Stickstoffeffizienz und -verfügbarkeit bei gleichzeitiger Steigerung des Ertragspotenzials und der Nachhaltigkeit im Einklang mit den 2030-Nachhaltigkeitszielen von Corteva Agriscience.“

"Das Ziel von Symborg ist es, die Landwirtschaft zu verändern. Dank unserer innovativen biologischen Lösungen helfen wir Landwirten, eine ihrer größten Herausforderungen zu meistern: Rentabilität und Nachhaltigkeit zu verbinden", sagt Jesús Juárez, Gründungspartner und CEO von Symborg. "Die Stärkung unserer Zusammenarbeit mit Corteva Agriscience in Europa ist eine großartige Gelegenheit, den Transfer der BlueN™-Technologie voranzutreiben und ein nachhaltigeres Modell zu fördern. Es ist auch eine wichtige Entwicklung für die Landwirtschaft, die Gesellschaft im Allgemeinen und den Planeten."

Die Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben. (Corteva Agriscience)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.