Corteva Agriscience: Vereinbarung mit Gaïago

Corteva Agriscience unterzeichnet Vereinbarung mit Gaïago zur weltweiten Entwicklung und zum Vertrieb von Biofungizid-Lösungen.

Corteva ist ein international tätiges Saatgut- und Agrarchemieunternehmen mit Sitz in Midland in den Vereinigten Staaten.

Anzeige

Corteva, Inc. und das Biotechnologieunternehmen Gaïago gaben jetzt eine mehrjährige Vereinbarung zur weltweiten Validierung, Entwicklung und Vermarktung von Biofungiziden für Landwirte bekannt.

Durch die Vereinbarung erhält Corteva Agriscience eine exklusive, weltweite Testlizenz und ein damit verbundenes optionales Vermarktungsrecht für eine neuartige Biofungizid-Technologie, die helfen kann, Weinreben, Kartoffeln, Gemüse sowie Stein- und Kernobst gegen Krankheitserreger wie Falschen Mehltau, Kraut- und Knollenfäule, Echten Mehltau und Botrytis zu schützen.

"Diese Vereinbarung unterstreicht unser Engagement, Landwirten biologische Pflanzenschutzmittel anzubieten, einschließlich geprüfter Biofungizidlösungen, die den hohen Standards von Corteva Agriscience in Forschung und Entwicklung entsprechen", sagte Rajan Gajaria, Executive Vice President, Business Platforms, Corteva Agriscience. "Unsere Vereinbarung mit Gaïago ist ein weiterer Schritt, der unsere Bemühungen unterstreicht, unser biologisches Portfolio durch die Zusammenarbeit mit den führenden Experten auf ihrem Gebiet auszubauen."

"Um Nachhaltigkeit in der landwirtschaftlichen Produktion und ein widerstandsfähiges Lebensmittelsystem zu erreichen, ist eine starke Zusammenarbeit auf allen Ebenen erforderlich", sagte Jean-Pierre Princen, Präsident von Gaïago. "Diese Vereinbarung mit Corteva wird die weltweite Einführung einer unserer natürlichen Biokontrolltechnologien beschleunigen. Dieses neuartige Biofungizid dürfte der Schlüssel sein, um Strategien des integrierten Pflanzenschutzes umzusetzen und die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen, während es gleichzeitig dazu beiträgt, hohe Ernteerträge zu sichern und das Einkommen der Landwirte zu steigern. Diese globale Zusammenarbeit mit Corteva wird zusammen mit dem Start unserer gemeinsamen Forschungsprogramme mit wissenschaftlichen Einrichtungen in Europa die groß angelegten Regenerationspläne von Gaïago für Agrosysteme vorantreiben und damit die Funktionen von Böden und Pflanzen wiederherstellen."

Cortevas Modell zur Entwicklung eines erstklassigen Biological-Portfolios kombiniert externe Innovation, F&E-Zusammenarbeit, Lizenzvergabe und Vertrieb. Diese Vereinbarung zeigt, wie Corteva auf Kooperationen setzt, die ein breites Spektrum an externen Technologien, einschließlich etablierter Unternehmen im Bereich Biologicals, einbringen, um die Nachhaltigkeitsziele für 2030 von Corteva Agriscience zu erreichen. Die Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben. (Corteva Agriscience)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.