BWV: Hartelt begutachtet Frostschäden

Am 21. April 2017 besuchte der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), Eberhard Hartelt, gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Minister für Landwirtschaft und Weinbau, Dr. Volker Wissing, von Frostschäden betroffene Gebiete im südlichen Rheinland-Pfalz.

Hartelt begutachtet Frostschäden. Bild: BWV.

Anzeige

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war die Temperatur im Verbandsgebiet des BWV verbreitet deutlich unter den Gefrierpunkt gefallen. Besonders im Weinbau und Obstbau, aber auch im Gemüse- und Kartoffelbau kam es zu Schäden. Diese fallen regional, aber auch örtlich sehr unterschiedlich aus, sodass eine Prognose über die Ausmaße sehr schwierig ist. Auch müssen die kommenden Tage und Wochen noch abgewartet werden, um die weitere Entwicklung der einzelnen Kulturen einschätzen zu können.

Bei den Treffen im Weingut Bischel im rheinhessischen Appenheim und beim Weingut Karst im pfälzischen Bad Dürkheim waren neben Hartelt und Wissing auch der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler, MdB, der Präsident des Weinbauverbandes Pfalz, Klaus Schneider, der Vorsitzende des BWV-Kreisverbandes Bad Dürkheim, Walter Wolf, und der Ehrenvorsitzende des Weinbauverbandes Pfalz, Edwin Schrank, vor Ort. (bwv)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.