Bloomon: Sammelt 3,5 Mio. Euro bei internationalen Investoren ein

Acht Monate nach dem erfolgreichen Launch in den Niederlanden und Deutschland beendet Bloomon die Serie-A Finanzierungsrunde mit 3,5 Mio. Euro zur Wachstumsfinanzierung.

Anzeige

Acht Monate nach dem erfolgreichen Launch in den Niederlanden und Deutschland beendet Bloomon die Serie-A Finanzierungsrunde mit 3,5 Mio. Euro zur Wachstumsfinanzierung. Die Kapitalspritze erlaubt es dem Unternehmen sein Wachstum zu stärken und die internationale Expansion voranzutreiben. Bloomon möchte niederländische Blumen, die weltweit als die besten gelten, Konsumenten europaweit liefern.

Die Serie-A Finanzierungsrunde wird angeführt von INKEF Capital und Partech Ventures, einem der größten Venture Capital Fonds innerhalb Europas, mit Büros im Silicon Valley, Paris and Berlin. Zusätzlich ist ein Investor aus dem Blumensektor an der Finanzierungsrunde beteiligt. Mit dem Kapital ist es Bloomon möglich in weitere Länder zu expandieren. Das Team von Bloomon besteht mittlerweile aus mehr als 50 Personen.

Innovative Wertschöpfungskette
„Wir sind beeindruckt wie Bloomon mit einer innovativen Wertschöpfungskette, 80% kürzer als die traditioneller Floristen, Bewegung in den konventionellen Blumensektor bringt“, sagt Robert Jan Galema, Managing Director von INKEF Capital. Otto Birnbaum, Principal bei Partech Ventures, sieht auch auf internationaler Ebene viel Potential: „Das beeindruckende Wachstum über die letzten Monate gibt uns große Zuversicht hinsichtlich der internationalen Expansion. Da Bloomon die Auslieferung ohne Zwischenhändler oder lokale Floristen organisiert, können sie frischere Blumen anbieten, zusammengestellt von einem Star-Floristen aus Holland. So sichert sich Bloomon einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Blumenangeboten aus dem Internet.“

1 Mio. Lieferungen
„Das Investment hilft uns dabei über die nächsten zwei Jahre unser Ziel von einer Millionen Blumenlieferungen zu erreichen“, sagt Patrick Hurenkamp, Gründer von Bloomon. „Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammensetzung der Investoren, da wir nicht nur international erfahrene Investoren, sondern auch bedeutende Parteien aus der Blumenindustrie gewinnen konnten.“

Ehemaliger Head of Asia von Rocket Internet ergänzt Gründerteam
Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass Koen Thijssen mit sofortiger Wirkung als Founding Partner eintritt. Thijssen teilt seine umfassende E-Commerce Erfahrung mit den beiden Co-Gründern Patrick Hurenkamp und Bart Troost. Vor seinem Eintritt war Thijssen Head of Asia bei Rocket Internet, wo er für den erfolgreichen Aufbau und die Entwicklung zahlreicher Internet Startups verantwortlich war.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.