BILLA: Zweite Chance für frisches Obst und Gemüse

Unter dem Motto "GUTES RETTEN" weitet BILLA das Angebot der beliebten Obst- und Gemüse-Kisten, die bereits in acht steirischen BILLA-Märkten angeboten werden, über die Steiermark bis ins Burgenland aus.

v.l.: BILLA Vertriebsdirektor Peter Gschiel und BILLA Marktmanagerin in Graz-Mariatroster Straße 142 Elisabeth Heigl mit den Obst- & Gemüse-Kisterl. Bild: BILLA.

Anzeige

Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit sagt BILLA Lebensmittelverschwendung einmal mehr den Kampf an: Unterschiedlichste Obst- und Gemüsesorten werden in acht ausgewählten BILLA-Märkten in der Steiermark seit Juli 2021 direkt vor Ort zu einem bunten Mix zusammengestellt und kistenweise für nur drei Euro zum Verkauf angeboten. Jedes Stück Obst und Gemüse, das in die Kiste kommt, ist unverpackt, frisch und qualitativ einwandfrei genießbar. So bekommen Apfel, Paprika, Zwetschke, Erdäpfel, Banane und Co. eine zweite Chance und werden zu einem vergünstigten Verkaufspreis angeboten.

„Lebensmittel sind eine wertvolle Ressource und daher sehen wir es als unsere wichtige Aufgabe, Verantwortung zu übernehmen und immer mehr nachhaltige Möglichkeiten im täglichen Einkauf zu schaffen“, so Peter Gschiel, BILLA Vertriebsdirektor. Als Lebensmittelhändler ist es BILLA ein großes Anliegen, Lebensmittelabfälle bestmöglich zu vermeiden. Allein im Jahr 2020 hat die BILLA-Familie Lebensmittel im Wert von rund 22 Mio. Euro gespendet. Aufgrund der positiven Kundenresonanz wird das Angebot der Obst- und Gemüse-Kisterl auf weitere 19 Standorte in der Steiermark erweitert und erstmals auch im Burgenland angeboten.

„Es freut uns sehr, dass wir mit dieser Aktion einen Beitrag zu mehr Ressourcenschonung und somit mehr Nachhaltigkeit leisten können“ sind sich BILLA Marktmanagerin in Graz-Mariatroster Straße 142 Elisabeth Heigl und BILLA Frischemanagerin Andrea Schlatzer einig. „Bei unseren Kund:innen kommt das Kisterl sehr gut an – wir bekommen viele positive Rückmeldungen, dass die Obst- und Gemüse-Kisterl eine tolle Idee sind, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.“ (BILLA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.