BGI: Setzt IPM-Engagement fort

BGI Trade Center bleibt wichtiger Teil der Weltleitmesse des Gartenbaus.

Vertragsverlängerung des BGI und der IPM. Bild: BGI.

Anzeige

Der internationale Großhandel trifft sich auf der IPM bereits zum 20. Mal unter dem Dach des BGI. Mit 30 Ausstellern aus 9 Ländern ist das BGI Trade Center auch 2018 der Treffpunkt für den globalen Großhandel in Halle 1 der Messe Essen. BGI und Messe Essen unterzeichneten am 10. Januar einen 3-Jahresvertrag zur Fortsetzung der Partnerschaft.

„Die Förderung von Kooperationen bei den Geschäftsbeziehungen unter den Unternehmen der grünen Branche gewinnt immer mehr an Bedeutung. Und zwar auf internationaler und nationaler Ebene“, so Norbert Engler, Vorsitzender des BGI e.V. „Die IPM Essen spielt dabei als Treffpunkt des Marktes eine große Rolle. Hier kann man erleben, wie das Herz der Branche schlägt und wie engagiert alle Beteiligten daran arbeiten, dass dieser Herzschlag stark und kräftig bleibt.“ Der Verband des Deutschen Blumen-Groß- und Importhandels ist eine wichtige Interessensvertretung der Branche und Anlaufstelle für seine Mitgliedsbetriebe und alle, die Kontakt zum deutschen Großhandel suchen. Oliver P. Kuhrt, CEO Messe Essen: „Das BGI Trade Center ist ein von internationalen Besuchern und Ausstellern geschätzter und hochkarätiger Meeting-Point auf der IPM ESSEN. Wir freuen uns als Weltleitmesse des Gartenbaus auf 3 weitere erfolgreiche Jahre mit dem BGI als kompetenten Partner an unserer Seite.“

Neben Großhändlern und Importeuren sind im BGI Trade Center auf der IPM auch Produzenten-vereinigungen und -verbände, Logistik- und Verpackungsunternehmen, IT-Dienstleister sowie Organisationen, die im Bereich Qualitätsmanagement und Zertifizierung tätig sind, wie die Stiftung MPS und Transfair (Fairtrade Deutschland) vertreten.

20 Jahre BGI Trade Center

„Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit der IPM auch nach unserem Jubiläum in diesem Jahr fortsetzen zu können. Seit 20 Jahren repräsentiert das BGI Trade Center die Vielfalt innerhalb der grünen Branche auf der IPM. Brücken zu bauen zwischen allen Marktparteien steht für uns dabei im Fokus. Daher werden wir auch in den nächsten Jahren, mit unserem Engagement für die Branche, die Weltleitmesse IPM aktiv mitgestalten“, betont Andrea Kirchhoff, Geschäftsführerin der für die Organisation des BGI-Trade Centers verantwortlichen BGI-Servicegesellschaft.

Im BGI Trade Center werden in diesem Jahr 5 neue Aussteller vertreten sein:

  • Barile Flowers Service (Italien)
    Der Blumengroßhändler aus Terlizzi setzt auf die Vielfalt des Angebots und eine effiziente Logistik bei der Auslieferung. Seit 25 Jahren ist das Unternehmen spezialisiert auf den Verkauf von Schnittblumen in ganz Europa. In weniger als 48 Stunden liefert Barile die Produkte vom Produzenten in den Handel. Patentierte Verpackungsboxen für den Transport garantieren dabei die Frische und ein langes Vasenleben.
  • BellaRosa (Ecuador)
    Natürlich dreht sich bei Bellarosa aus Ecuador alles um Rosen, die auf 52 Hektar angebaut werden. Die Firma bietet ein Sortiment hochwertiger frischer und konservierter Rosen an. Besonders spektakulär ist dabei das Sortiment gefärbter Rosen. Dabei sind den Farbkombinationen innerhalb der Blüte keine Grenzen gesetzt. Auch bei den konservierten Rosen gehören spektakuläre Blütenfarben, beispielsweise inspiriert von Landesflaggen zum Angebot.
  • Floral Trade Group (Niederlande)
    Die Floral Trade Group aus Rijnsburg ist ein Zusammenschluss von derzeit 14 selbstständigen, niederländischen Betrieben, die jeder für sich auf bestimmte Produkt- und Kundengruppen spezialisiert sind. Zur Gruppe gehören sowohl Produktions- als auch Handelsbetriebe. Sie liefern ein komplettes Sortiment von Blumen, Pflanzen und Dekorationsmaterialien an Blumenfachgeschäfte, Supermärkte, Gartencenter, sowie in den Groß- und Online-Handel.
  • Ornamental Plants & Flowers Mexico
    Am Stand der OPF Mexico präsentieren sich 4 nationale Organisationen auf der IPM. Neben Asflorvi, dem mexikanischen Verband der Schnittblumenproduzenten und Cepomac, dem Landesverband der Zierpflanzenproduzenten werden Palmeral San Cristobal, ein Produzent von Palmen-Großpflanzen sowie Jardines de México, eine spektakuläre Parkanlage in der Nähe von Acapulco vertreten sein.
  • Walter Eckhardt GmbH Spedition + Logistik (Deutschland)
    Das Unternehmen aus Stuttgart ist ein familiengeführter Spezialist für Transport- und Lagerlogistik. Das Unternehmen hat sich auf Thermotransporte, Pflanzenlogistik und Gefahrgut spezialisiert. Mit einem flächendeckenden Netzwerk verbindet die Firma Eckard Märkte und Menschen europaweit. In Korntal-Münchingen wird gerade ein neues Logistikzentrum und eine neue Hauptverwaltung fertiggestellt und bietet zusätzliche Kapazitäten und ERP-Services entlang der Wertschöpfungskette.

BGI lädt zum Standabend ein

Am Donnerstag, den 24. Januar 2019, begrüßt der BGI Mitglieder, Partner, Aussteller und Freunde wieder ab 18.00 Uhr auf dem Market Place im BGI Trade Center. Dort besteht in zwangloser Atmosphäre die beste Möglichkeit für anregende Gespräche bei guten Getränken und einem Imbiss nach einem langen Messetag.

BGI Trade Center finden Sie auf der IPM in Halle 1, Stand 1D12.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.