bellaflora: Neues Stadtformat startet durch

Die grüne Nummer 1 kommt in die Stadt und realisiert im trendigen Nordbahnviertel Wien den ersten Store von Salon Verde, dem neuen Stadtkonzept von bellaflora.

v.l.: Susanne Eidenberger, Geschäftsführerin bellaflora, Alexander Nikolai, Bezirksvorsteher Leopoldstadt, Felix Thun-Hohenstein, Geschäftsführer bellaflora. Bild: APA OTS/Peter Hautzinger.

Anzeige

Das Leben ist wild, schön und Salon Verde! Der erste Standort des innovativen Stadtkonzepts von bellaflora hat im neuen Nordbahnviertel Wien eröffnet, einem modernen Stadtviertel in Entwicklung – mit vielen neuen Wohnflächen mit Balkon, Terrassen und anderen Freiflächen. Mit dem Ladenkonzept im Stadtboutique-Format startet bellaflora durch in ein wachsendes Geschäftsfeld, im Trend der Zeit.

Der neue Salon Verde im Nordbahnviertel holt die Natur in die Stadt und bringt frische Pflanzen und Ideen in das Zuhause. Vielfältige Zimmerpflanzen und exotische Evergreens, trendige Home-Accessoires und Kleinmöbel, ein feines Kulinarik-Sortiment und ausgewählte Pflegelinien für alle Naturgenießer:innen – hier genießen Urban Gardener, Pflanzen- und Dekoliebhaber:innen den Duft der Pflanzenwelt, die neue Energie der Flowerpower und findet eine Oase zum Wohlfühlen. Dazu können sich Wohnungs- und Balkongärtner:innen durch Gartenbücher stöbern, alles Wichtige für das grüne Zuhause erstehen und – wie es sich für einen Salon gehört – an spannenden Veranstaltungen teilnehmen. Hier finden sie einen magischen Ort zum paradiesischen Auftanken mitten im Großstadt-Dschungel.

„Mit dem neuen Storekonzept gehen wir auf die Wünsche der Menschen rund um den Standort ein und berücksichtigen das veränderte Einkaufsverhalten – vor allem in der Stadt. In einem optisch angenehm ruhigen Ladenbau, das Sortiment sorgfältig kuratiert, bietet Salon Verde Services speziell für Städter:innen: So kann man beispielsweise die Erde oder Dünger per Schauferl erwerben, und die Pflanzen direkt im Store umsetzen! bellaflora’s Salon Verde soll ein Ort sein, an dem sich Menschen zuhause fühlen, inspiriert werden und es immer etwas zu entdecken gibt.“, so Susanne Eidenberger, Geschäftsführerin bellaflora. „Hier am ersten Standort wird das neue Konzept erstmals realisiert, weitere Standorte sind in den kommenden Jahren geplant – wir gehen von 10 bis 15 Filialen bis 2025 in ganz Österreich aus.“

Salon Verde – innovativ, autofrei, nachhaltig

Das Angebot ist auf Fußgänger:innen, Öffi-Nutzer:innen und Radfahrer:innen ausgerichtet. Kleinere Produkte, die mit den Öffis oder dem Fahrrad transportierbar sind, können vor Ort gekauft werden, Transporttaschen, Scheibtruhe oder Lastenfahrrad können ausgeliehen werden – alle größeren Produkte werden mittels Lieferung mit Elektrofahrzeugen zum Abholen bestellt. Ebenfalls wird auch auf die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten Wert gelegt: Salon Verde führt beispielsweise Pflanzenständer aus recycleten Lattenrosten des Sozialprojekts Snorre aus Wien, handgefertigte Kerzen des Waldviertler Familienbetriebs Gföhl Koch, nachhaltig produzierte Weihnachtssterne aus Salzburg und zertifizierte Naturkosmetik von Less is more. Innovative Materialien wie Blumentöpfe aus Kartoffelstärke, Übertöpfe aus sonnengebrannter Keramik und recyceltem Kunststoff unterstützen den Nachhaltigkeitsgedanken in den eigenen vier Wänden. Auch im Store selbst wird auf einen nachhaltigen Betrieb geachtet: Die Einkaufskörbe wurden aus recycelten Austernnetzen hergestellt. Ein sparsames LED Lichtkonzept sorgt für einen energieeffizienten Betrieb.

„Von Partner:innen über Projektmitarbeiter:innen bis hin zu allen helfenden Händen haben so viele großartige Menschen an diesem einzigartigen Projekt gearbeitet – ein sehr großes Danke an dieser Stelle! Es macht uns als Team froh und stolz, allen Besucher:innen und Kund:innen die Ausrollung unseres neuen Stadtkonzepts präsentieren zu können", so Susanne Eidenberger. „Here comes the green!"

„Salon Verde ist eine Bereicherung für das Grätzel – ein Konzept mit innovativen Ideen, so dass Bewohner*innen auf kurzen Wegen Grün in ihr Zuhause holen können. Nachhaltigkeit ist uns wichtig und wir wünschen alles Gute für das urbane Konzept,“ sagt Alexander Nikolai, Bezirksvorsteher der Leopoldstadt, bei der Eröffnung des ersten Salon Verde Stores. (bellaflora)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.