BayWa: Umbau an der Spitze

Der BayWa Aufsichtsrat leitet einen Umbau der Unternehmensspitze ein, um für Kontinuität im Vorstand und Aufsichtsrat zu sorgen.

CEO Prof. Klaus Jo­sef Lutz (li.) wird zum 31. März 2023 die ope­ra­ti­ve Füh­rung der Bay­Wa AG ab­ge­ben. Mar­cus Pöl­lin­ger wird als neu­en Vor­stands­vor­sit­zen­den der Bay­Wa AG be­stellt. Bild: Bay­Wa AG / Enno Kapitza.

Anzeige

Der Aufsichtsratsvorsitzende des BayWa Hauptgesellschafters Bayerische Raiffeisen-Beteiligungs-(BRB) AG, Wolfgang Altmüller, schlägt Prof. Klaus Josef Lutz als zukünftigen Aufsichtsratsvorsitzenden der BayWa AG vor. Nach dann 15 Jahren im Amt wird CEO Klaus Josef Lutz zum 31. März 2023 die operative Führung der BayWa AG abgeben. Der Aufsichtsrat der BayWa AG hat das heutige Vorstandsmitglied Marcus Pöllinger als neuen Vorstandsvorsitzenden der BayWa AG ab 1. April 2023 bestellt. Marcus Pöllinger ist seit November 2018 Mitglied des BayWa Vorstands und für die Segmente Agrar, Technik, Bau und Energie verantwortlich. Zudem hat der Aufsichtsrat entschieden, 2023 eine Frau in den Vorstand berufen zu wollen.

Der derzeit amtierende BayWa Aufsichtsratsvorsitzende, Manfred Nüssel, hatte bereits 2018 eine erneute Kandidatur für den Aufsichtsrat ausgeschlossen. Nüssel ist seit 38 Jahren Mitglied des BayWa Aufsichtsrats und seit 22 Jahren dessen Vorsitzender. Er ist damit der am längsten amtierende Aufsichtsratschef eines börsennotierten Unternehmens in Deutschland.

Manfred Nüssel zum Umbau der BayWa Spitze: „Mit der frühzeitigen Nachfolgeregelung leitet der Aufsichtsrat eine geordnete Übergabe ein und sichert damit die kontinuierliche Entwicklung der BayWa. Prof. Klaus Josef Lutz hat 2008 als CEO begonnen und seither die BayWa grundlegend neu ausgerichtet. Der bedeutendste Schritt unter seiner Führung war die Internationalisierung des Agrar- und Obstgeschäfts sowie der Einstieg in die erneuerbaren Energien. Dank seines Weitblicks ist die BayWa AG heute eine kerngesunde, global agierende Unternehmensgruppe, die auf allen Kontinenten der Erde erfolgreich agiert und zudem ein Vorreiter auf den Feldern der Nachhaltigkeit und Klimaneutralität ist.“

„Der Aufsichtsrat ist dankbar, dass die große Erfahrung von Prof. Lutz der BayWa AG auch weiterhin erhalten bleibt, wenn er 2023 zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt wird. Das Unternehmen steht heute besser da als je zuvor. Prof. Lutz hat die BayWa stabil und erfolgreich durch die Krisen der vergangenen Jahre geführt.“

Manfred Nüssel weiter: „Es freut mich, dass der künftige Vorstandsvorsitzende Marcus Pöllinger in zahlreichen Verantwortlichkeiten im Unternehmen aufgebaut wurde und sich gegen starke, auch externe Kandidaten durchsetzen konnte. Er hat in verschiedenen Führungspositionen bewiesen, dass er notwendige Veränderungen klug initiiert und erfolgreich umsetzen kann, die zum Wertegerüst der BayWa passen.“

Marcus Pöllinger, seit 2008 im Unternehmen, sammelte früh internationale Erfahrungen innerhalb des BayWa Konzerns und übernahm dann verschiedene Führungsaufgaben innerhalb der BayWa AG. „Marcus Pöllinger hat insbesondere das Segment Bau erfolgreich restrukturiert und jüngst im Agrarbereich den Weg in eine erfolgreiche, am Kunden ausgerichtete Zukunft geebnet“, so Nüssel. (Bay­Wa)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.