Ambiente Working: Perfekte Synergien und attraktive Zusatzangebote

Der neue Bereich Ambiente Working bietet den Ausstellern attraktive Zusatzangebote, um den Besucher*innen vom 3. bis 7. Februar 2023 ihre zukunftsweisenden Produktinnovationen zu präsentieren.

Der Bereich Living auf der Ambiente. Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jean-Luc Valentin.

Anzeige

Die Messe Frankfurt hat passgenaue Konzepte für jede Zielgruppe geschnürt und integriert den Bereich Working so ideal in die neue Konsumgüterwelt.

Ambiente Working erweitert die bestehenden Bereiche Living, Giving und Dining der internationalen Konsumgüterfachmesse, die somit alle Lebenswelten abdeckt. Home und Office verschmelzen, New Work und Lifestyletrends wachsen weiter zusammen: Es entstehen neue Synergien und Potenziale, die durch einen veränderten Blick auf die Produktwelten des Konsumgütermarktes spannende Chancen und Absatzmöglichkeiten eröffnen. Der Ambiente Bereich Working spiegelt diese Entwicklung und schafft sowohl für bestehende als auch für neue Zielgruppen attraktive Angebote.

Wertvolle, neue Synergien in der Halle 3.1

Ein Teil von Ambiente Working ist „Future of Work“ in der Halle 3.1, dort verbindet sich die moderne Arbeitswelt mit dem Angeboten des Ambiente Living-Bereichs Interior Design und Contract Business. Gemeinsam bilden sie eine einmalige Inspirationsquelle im Crossover von Home und Office und schaffen wertvolle Anknüpfungspunkte zu Hotellerie und Objektgeschäft. Die Wohnkonzepte, Möbel, Leuchten, Wohntextilien sowie Wohn- und Designaccessoires im Living-Bereich befinden sich in direkter Nachbarschaft zu dem Angebot für Büroeinrichtung und -design als auch Accessoires für den Arbeitsplatz zu Hause, im Büro oder für das mobile Arbeiten. Büroausstatter*innen und -planer*innen, (Innen)architekt*innen, Facilitymanager*innen und Office-Einkäufer*innen ermöglicht diese Synergie in der Halle 3.1 ganz neue Möglichkeiten der Kundenbeziehungen, schafft internationale Businesskontakte und Ideen für das Arbeiten von morgen.

„Future of Work“-Areal präsentiert modernes Arbeiten - heute und in Zukunft

Das neue Ambiente-Highlight ist die Sonderschau „Future of Work“ in der Halle 3.1, die Konzeptpräsentationen zu den Themen Office Space, Collaboration und Homeoffice umfasst. Dort werden kuratierte Produkte von Ausstellern zum jeweiligen Thema in einem zukunftsweisenden Setting zusammengestellt und Modern Workspaces präsentiert. Ergänzt werden diese durch die „Future of Work Academy“, wo sich ebenfalls alles um die Fragestellungen dreht, wie das moderne Arbeiten heute aussieht, wie es in Zukunft sein wird und welche Räume bzw. Ausstattungen dazu benötigt werden. Die Sonderschau „Future of Work“ wird von MTTR Architekten + Stadtplaner gestaltet. Weitere Partner sind World Architects, Office Roxx und der bdia Bund Deutscher Innenarchitekten.

Direkt an „Future of Work“ schließen sich gestalterisch an die Sonderschau angepasste und ausgestattete Kontakt-Lounges von 12 und 24 Quadratmetern der kuratierten Future of Work-Teilnehmer sowie individuelle Präsentationen von Lösungsanbietern für Office, Co-Working Spaces und Homeoffice an. Die Teilnahme an „Future of Work“ ist kuratiert und in der Anzahl begrenzt. Für interessierte Aussteller sind noch wenige Plätze verfügbar.

Für Architekt*innen, Interior Designer*innen, Einrichtungs- und Büroplaner*innen sowie Einkäufer*innen und Facility Manager*innen werden Führungen über das Areal und zu diesen Teilnehmern sowie weiteren Ausstellern exklusiv angeboten. Maximal können 20 Firmen teilnehmen.

Förderareal Next Working als Sprungbrett für Start-Ups

Direkt neben dem „Future of Work“-Areal befindet sich das Förderareal „Next Working“. Dort stellen sich junge kreative Start-Ups mit innovativen, designorientierten Lösungen und Produkten für Office Spaces, Co-Working Spaces, Collaboration als auch Homeoffice internationalen Einkäufer*innen, Büroplaner*innen und Interior Designer*innen vor. Die einheitlich gestalteten Neun-Quadratmeter-Stände werden voll ausgestattet angeboten. Bewerben können sich Start-Ups noch bis Ende September und profitieren von einem geförderten Preis und einer Präsenz in einem internationalen Design- und Office-Umfeld zwischen Topmarken der Branche.

Neue Office-Heimat in der Halle 4.2 mit idealer Nähe zu Ambiente Giving

Die neue Office-Heimat mit Produkten rund um Bürobedarf, -ausstattung und -technik ist 2023 die Halle 4.2 bei Ambiente Working. Dort haben sich Firmen wie Herma, HSM und Novus Dahle bereits einen Platz gesichert und präsentieren ihre Produktneuheiten in einem internationalen PBS-Umfeld. Ebenfalls in der Halle 4.2 befindet sich das Sonderareal „Office Heroes“, auf dem sich renommierte deutsche Markenhersteller auf einer einheitlich gestalteten Fläche mit Marktplatzatmosphäre vorstellen. Das Office-Segment wird ideal ergänzt durch den Ambiente Giving-Bereich Urban Gifts & Stationery, wo Besucher*innen Papier- und Schreibwaren, Schreibgeräte zum Beispiel von Caran d’ache, Kaweko und Diplomat, Grußkarten von AvanCarte und trendorientierte, dekorative Geschenkartikel sowie Taschen und persönliche Accessoires finden. Mit der Struktur von Ambiente Working profitieren Händler*innen von einem unvergleichlichen Crossover an Produktgruppen, Themen, Segmenten und Synergien. So findet der Fachhandel für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren künftig alle relevanten Anbieter für sein Sortiment – egal ob klassischer Bürobedarf und -technik oder Schreibwaren und trendorientierte Geschenkartikel in der Halle 4.2.

Congress Center als Plattform für Remanexpo und Remanexpo Academy

Der Produktbereich Remanexpo bildet den Markt ab, auf dem Wiederverwendung ebenso wie Vertrieb, neue Produkte, Technologien und Dienstleistungen zu Hause sind. Wiederaufbereitete Druckerprodukten, Toner und Kartuschen, Services und Verbrauchsmaterialien, OEM-, wiederaufbereitete und neuen Nicht-OEM-Produkte, Druckersoftware, 3D-Druck sowie neue Technologien findet ihre Heimat bei Ambiente Working im Congress Center der Messe Frankfurt (CMF), direkt neben der Halle 5. Diese Platzierung bietet dem gesamten Segment Remanexpo mehr Raum sowie der Remanexpo Academy passende Kongress-Einrichtungen für die täglichen Fachvorträge. (Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.