AIPH: Einladung zu den Internationalen Züchter des Jahres Awards 2017

Die "International Association of Horticultural Producers" (AIPH) lädt weltweit alle Zierpflanzengärtner ein, um am AIPH Internationalen Züchter des Jahres Awards (IGOTY) 2017 teilzunehmen.

Anzeige

Die "International Association of Horticultural Producers" (AIPH) lädt weltweit alle Zierpflanzengärtner ein, um am AIPH Internationalen Züchter des Jahres Awards (IGOTY) 2017 teilzunehmen.

Diese Veranstaltung wird von AIPH, in Partnerschaft mit dem Gründungspartner, FloraCulture International (FCI), präsentiert. Die Awards stehen für außergewöhnliche Leistungen und Erfolge in diesem Sektor seit 2010.

Die Awards anerkennen „Best Practice“ in der Gartenbauproduktion durch die Top- Zierproduktionsschulen aus der ganzen Welt und feiern das „Know-how“ und Energie, die diese für den Gartenbau geben.

Eine international Jury sucht nach Excellenz in 5 Hauptgebieten: Wirtschaftlichkeit, Innovation, Marktorientierung, Umweltstandards und Personalkodex. Entscheidend wird die Jury auch auf herausragende Merkmale achten die das Geschäft, auf seinem Gebiet, als die besten Züchter weltweit krönt.

Letztes Jahr erreichten Ziergartenzüchter aus Kanada, China, Deutschland, Niederlanden, Türkei, Vereinigtes Königreich und USA das Finale, wo sie für den globalen Status AIPH IGOTY kämpften.

Jose Costa, Executive Vize Präsident von Costa Farms Laubbaum Division - IGOTY Gewinner 2016, bezeugt die Vorteile durch die Award Errungenschaft: „Es ist spannend zu sehen, wie die Auszeichnung unseres Teams deren Antrieb erhöht hat, um weiter zu wachsen, sich zu verbessern und um das Beste zu leisten, was wir können. Es war eine verblüffende Weise, die 2016 Saison zu starten!“

Leo Hoogendoorn, CEO Florensis, IGOTY Jungpflanzen Gold Gewinner 2016, fügt dem hinzu: “Es fühlt sich ein bisschen an als ob wir die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen haben. Es ist eine großartige Möglichkeit für ein Unternehmen und seine Mitarbeiter belohnt werden. Ich empfehle jedem, der glaubt, sie in unserer Branche außergewöhnlich zu sein, sich für diese Auszeichnung zu bewerben.“

Erneut werden die Auszeichnungen während der IPM Essen, Deutschland stattfinden. Die Veranstaltung beginnt mit einem Getränkeempfang, gefolgt von einem gesetzten Gala-Dinner. Die Zeremonie wird von Chris Beytes moderiert, Herausgeber der US-basierten „GrowerTalks“. Nach den Auszeichnungen wird es ein feierlicher Abend mit Live-Unterhaltung und der Möglichkeit sich auszutauschen und international zu netzwerken.

AIPH Generalsekretär, Tim Briercliffe, kommentiert: „Wir ermutigen alle Züchter, die an das glauben, was sie tun, und der Meinung sind, dass sie zu den besten gehören, um an diesem globalen Wettbewerb teilzunehmen, und wir laden alle Verbundenen der Zierpflanzenbau Industrie ein uns bei der Preisverleihung zu begleiten und dabei zu sein wenn die Gewinner im Januar 2017 bekannt gegeben werden“.

Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2016.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.