Agroscope: Thomas Gentil wird stellvertretender Leiter

Neues Mitglied der Geschäftsleitung von Agroscope: Thomas Gentil wird ab 1. März 2022 stellvertretender Leiter Agroscope und Leiter der Einheit Ressourcen. Zuletzt war er beim Bundesamt für Polizei fedpol verantwortlich für die Unternehmensentwicklung.

Thomas Gentil wird ab 1. März 2022 stellvertretender Leiter Agroscope.

Anzeige

Thomas Gentil wird als Leiter Ressourcen mit rund 130 Mitarbeitenden die Fachbereiche Informatik, Infrastruktur, Finanzen, Human Resources und Recht führen. Zudem wird der 37-jährige Jurassier Stellvertreter von Leiterin Eva Reinhard und Mitglied der Geschäftsleitung von Agroscope.

Parlamentsdienste, BAG und fedpol

Thomas Gentil hat an den Universitäten Lausanne und Bern Politikwissenschaften studiert. Nach seinem beruflichen Einstieg in die Bundesverwaltung bei den Parlamentsdiensten war er beim Bundesamt für Gesundheit zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und nach einem Abschluss als Master of Advanced Studies in Public Administration (MPA) als Sektionschef tätig. 2014 wechselte er ins fedpol. Dort war er zuletzt als Leiter der Unternehmensentwicklung, in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung, verantwortlich für die Strategieentwicklung und die Steuerung des Projektportfolios.

Die neue Standortstrategie von Agroscope mit dem Campus in Posieux, zwei Forschungszentren in Zürich-Reckenholz und Changins sowie verschiedenen Versuchsstationen führt auch innerhalb der Einheit Ressourcen zu Veränderungen. Agroscope ist überzeugt, dass Thomas Gentil diese mit seiner bisherigen Erfahrung, seinen vielfältigen Kompetenzen und seiner Motivation für Weiterentwicklungen erfolgreich angehen wird. Er übernimmt seine Aufgaben am 1. März 2022.

Thomas Gentil wohnt mit seiner Familie im Kanton Freiburg. (Agroscope)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.