30. Juni: Internationaler "Natur im Garten" Tag

258 "Natur im Garten"-Schaugärten in sieben europäischen Staaten laden in diesem Sommer ein, die Gartenkultur kennenzulernen, die Natur zu genießen und sich Ideen für den eigenen Garten zu holen.

Der „Natur im Garten“ Schaugarten Arche Noah in Schiltern, Niederösterreich, ist einer von 258 Schaugärten in Europa. Bild: Arche Noah / Rupert Pressl.

Anzeige

„Am 30. Juni verweist die 'European Garden Assocation – Natur im Garten International' gezielt auf die Bedeutung naturnah gestalteter und gepflegter Gärten und Grünräume. In den 'Natur im Garten' Schaugärten werden den Gästen die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten näher gebracht“, so Christa Ringkamp, geschäftsführende Präsidentin der „European Garden Association – Natur im Garten International“.

Von Niederösterreich ausgehend hat sich die Idee „Natur im Garten“ in den vergangenen 20 Jahren über Österreich bis nach Deutschland, der Schweiz, Lichtenstein, Italien, Tschechien und der Slowakei ausgebreitet. Österreich. Die „European Garden Association – Natur im Garten International“ ist ein europaweites Netzwerk, das sich gemeinsam für die Ökologisierung der Gärten und Grünräume und die Förderung der Artenvielfalt einsetzt. Wer nach den Kriterien von „Natur im Garten“ handelt, der leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Neben der unverkennbaren Plakette mit dem Igel haben die Partner auch ein touristisches Netzwerk entwickelt.

In Niederösterreich bieten 98 „Natur im Garten“ Schaugärten ein breites Spektrum an Vielfalt: vom privaten Bauerngarten über Pfarr- und Klostergärten bis hin zu Erlebnisgärten ist für jeden Gartenfan etwas dabei. („Natur im Garten“)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.