ZVG: Setzt auf gute Zusammenarbeit mit Özdemir

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) hat dem neuen Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir zu seiner Ernennung gratuliert und setzt auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Bundesminister Cem Özdemir. Bild: BMEL/Thomas Trutschel/photothek.

Anzeige

Özdemir hatte in den vergangenen Jahren bereits mehrmals die Gelegenheit, den Gartenbau mit seinen Leistungen und Herausforderungen kennen zu lernen. Der ZVG wird an den bisherigen Kontakt anknüpfen. ZVG-Präsident Jürgen Mertz und ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer erinnerten daran, dass der Gartenbau prägender Bestandteil der ländlichen und städtischen Räume in Deutschland sei – als Wirtschafts- und Arbeitsmarktfaktor und als gestaltendes Element der Kulturlandschaften. Außerdem helfe er, die Folgen der Klimaveränderungen abzumildern.

Gleichzeitig stünden die gärtnerischen Unternehmen angesichts der Klimaveränderungen und einer intensiven gesellschaftlichen Diskussion vor großen Herausforderungen, mit denen sie nicht allein gelassen werden dürfen. Der Diskussionsprozess in der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL), in der der ZVG berufenes Mitglied war, hat gezeigt, dass die gesamtgesellschaftliche Aufgabe nur gesamtgesellschaftlich gelöst werden kann. Erste Aussagen Özdemirs zur ZKL lassen optimistisch stimmen. (ZVG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.