ZVG: 2. Symposium für Zierpflanzenzüchtung

Sechs Jahre nach dem 1. Symposium für Zierpflanzenzüchtung laden Wissenschaft und Verbändeam 13. und 14.03.2017 zum 2. Symposium ins Julius Kühn-Institut nach Quedlinburg ein, umneue wissenschaftliche Entwicklungen aufzuzeigen und mögliche Anwendungsbereiche mit entsprechenden Konsequenzen für die Zierpflanzenzüchtung in Deutschland zu diskutieren.

Anzeige

Sechs Jahre nach dem 1. Symposium für Zierpflanzenzüchtung laden Wissenschaft und Verbändeam 13. und 14.03.2017 zum 2. Symposium ins Julius Kühn-Institut nach Quedlinburg ein, umneue wissenschaftliche Entwicklungen aufzuzeigen und mögliche Anwendungsbereiche mit entsprechenden Konsequenzen für die Zierpflanzenzüchtung in Deutschland zu diskutieren.

Die Schwerpunktthemen sind:

  •  Pflanzengenetische Ressourcen und deren Verfügbarkeit
  •  Züchtungsmethodik
  •  Beispiele für Züchtungsforschung an Zierpflanzen
  •  Praktische Zierpflanzenzüchtung und die Ausbildung des  Züchternachwuchses
  •  Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben.

Das Symposium richtet sich an:

  • alle auf diesem Gebiet arbeitenden Wissenschaftler
  • Praktiker und Berater
  • die diesen Bereich tätigen Verbände

Unter dem Link finden Sie das Programm.
Anmeldung bitte per E-Mail an gfpi(at)bdp-online.de oder Fax 0228/985 81-19 bei der GFPi möglichst bis zum 22.02.2017.

Die Tagungsgebühr inklusive Tagungsband, Kaffeepausen, Empfang und Buffet am Abend beträgt 75 Euro.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.