Warenkunde Fruchtgemüse: Nicht nur Klassiker?

Natürlich stehen auch die Klassiker beim Fruchtgemüse wie Auberginen, Gurken, Paprika, Tomaten, Melonen oder Zucchini auf dem Programm des Spezialisten-Seminar (Basis) "Warenkunde Fruchtgemüse" am 14. Juni 2012 in Bonn.

Anzeige

Natürlich stehen auch die Klassiker beim Fruchtgemüse wie Auberginen, Gurken, Paprika, Tomaten, Melonen oder Zucchini auf dem Programm des Spezialisten-Seminar (Basis) "Warenkunde Fruchtgemüse" am 14. Juni 2012 in Bonn. Hinzukommen aber auch Exoten wie Okra, Kiwano, Pepino und Chayote. Veranstaltet wird diese Fortbildung von FrischeSeminar, der Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes e.V. 

Seminarleiter Heinrich Stevens von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ist ein Garant für den Praxisbezug dieses Seminars, das sich auch mit den Themen Anbau, Ernte, Sorten, Krankheiten, Vermarktungsnormen und Transport befasst. In einem praxisorientierten Seminar wie diesem werden selbstverständlich auch Warenproben nach Qualitätskriterien beurteilt. 

Das 1-Tages-Seminar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter aus der Qualitätskontrolle, dem Warenein- und -ausgang sowie dem Ein- und Verkauf. Anmeldeschluss ist der 8. Juni 2012. Da dieses Seminar in Zusammenarbeit mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg stattfindet, erhalten alle Teilnehmer eine IHK-Bescheinigung. (Quelle: dfhv) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.