VOG: Setzt auf Marketing und Innovation

Wenige Tage vor Beginn der Verkaufssaison 2012/13 des VOG erläutert der Direktor Gerhard Dichgans die wichtigsten Neuheiten bezüglich Marketing und Innovation.

Wenige Tage vor Beginn der Verkaufssaison 2012/13 des VOG erläutert der Direktor Gerhard Dichgans die wichtigsten Neuheiten bezüglich Marketing und Innovation.

Der VOG setzt sich auch für den Umweltschutz ein. Welche sind die wichtigsten Neuheiten?
Gerhard Dichgans: Bis heute haben wir 14.000 Quadratmeter Photovoltaikanlangen auf den Dächern unserer Lager und Kühlzellen installiert. Diese Anlage produziert 15 Millionen kWh/Jahr und ist in der Lage, einen beachtlichen Teil des Energiebedarfs der Lagerzellen und Verarbeitungslinien abzudecken. Die jährliche CO2-Reduzierung liegt bei über 8.000 Tonnen, entsprechend den Emissionen von 1.800 Autos, die 30.000 km pro Jahr zurücklegen.

Welche neuen Strategien sind für die Marke Marlene® geplant?
Gerhard Dichgans: In diesem Jahr möchten wir unsere Botschaften auf das Wesentliche des Marlene®-Angebotes konzentrieren: die große Sortenvielfalt. Wir haben einen neuen Spot kreiert. Der institutionelle Marlene®-Spot mit dem sympatischen Marlene®-Baum wurde ergänzt. Wir möchten in Zukunft die verschiedenartigen Geschmacksnoten und Farben unserer Apfelsorten noch mehr unterstreichen.

Auch die Social Media werden einen wichtigen Platz einnehmen. Heute sind wir auf Facebook die erste Marke des italienischen Obst- und Gemüsesektors mit über 42.000 Fans. Nach diesem Erfolg werden wir unsere Facebook-Präsenz mit gezielten Aktionen für unsere vielen Freunde festigen. (Quelle: VOG) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.