T.A.G.: "Bildungspreis 2010" an Alfred Giesmann

Der von der Ausbildungsinitiative T.A.G. (Top Ausbildung Gartenbau) ausgelobte "Bildungspreis" ist dem Ausbilder Alfred Giesmann aus Westerstede verliehen worden. Die Preisverleihung fand in der DEULA Westerstede statt. Der Bürgermeister Klaus Groß aus Westerstede hielt die Laudatio.

Anzeige

Der von der Ausbildungsinitiative T.A.G. (Top Ausbildung Gartenbau) ausgelobte "Bildungspreis" ist dem Ausbilder Alfred Giesmann aus Westerstede verliehen worden. Die Preisverleihung fand in der DEULA Westerstede statt. Der Bürgermeister Klaus Groß aus Westerstede hielt die Laudatio.

Mit dem Bildungspreis würdigt die Ausbildungsinitiative T.A.G. alljährlich die Leistung von Personen, die nicht unbedingt im Rampenlicht stehen und auch nicht stehen möchten, aber gleichzeitig durch starkes Engagement im und für den Berufsstand wirken.

Als Ausbilder in der Baumschule Helmers in Westerstede hat Giesmann bisher über 50 junge Menschen erfolgreich zur Abschlussprüfung geführt. Viele seiner "Azubis" haben sich danach einen Namen gemacht. Mehrere spätere Betriebsleiter und Ausbilder haben bei ihm "gelernt", weiterhin kommen gleich zwei Vorsitzende der Ammerländer Junggärtner aus "seinem Stall". Auch ein Prüfungsbester aus Niedersachsen in der Fachrichtung Baumschule ist von Giesmann ins Rennen geschickt worden.

Ehrenamtliche aktiv ist Giesmann als Praxisausbilder für die Überbetriebliche Ausbildung Gartenbau in Bad Zwischenahn sowie in den Abschluss- und Meisterprüfungsausschüssen der Landwirtschaftskammer. Eine wichtige Rolle spielte Giesmann auch als Mitglied der Arbeitsgruppe "Einheitliche Durchführung der Abschlussprüfungen in Niedersachsen". Hier trat er bei der Kammerfusion sozusagen als Unterhändler auf, um die Ausbildungs- und Prüfungsabläufe zwischen beiden Kammern zu vereinheitlichen.

Der Bürgermeister bedankte sich bei Giesmann für die Mitwirkung beim "Pilotprojekt Baumschule", einem regionalen Nachwuchswerbeprojekt initiiert vom Landrat Jörg Bensberg.

Neben allen Verdiensten für den Berufsstand und die Region würdigte der Bürgermeister auch die soziale Kompetenz von Giesmann; damit erfülle er bei seinen "Azubis" eine Vorbildfunktion. (lwknds)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.