Stiga GmbH: Top Marke Garten 2019

Für Stiga begann das neue Jahr mit einer Auszeichnung: TESTBILD verlieh dem Gartenspezialisten das Siegel "Top Marke Garten 2019" in gleich zwei Kategorien.

In der Einzelbewertungskategorie Preis/Leistung holten sich die Stiga Benzinrasenmäher die meisten Punkte – und stellten so ihre Konkurrenz in den Schatten. Bild: TESTBILD/Stiga.

Anzeige

Kaum jemand kann die Effizienz und Qualität verschiedener Gartengeräte besser beurteilen als diejenigen, die tagtäglich damit arbeiten – die Verbraucher selbst. Deshalb befragte das Magazin TESTBILD in Zusammenarbeit mit der erfolgreichen Statistikdatenbank Statista im Zeitraum vom 25. Juli bis 15. August 2018 rund 6.000 private Gartenbesitzer aus ganz Deutschland zu ihren persönlichen Markenfavoriten aus insgesamt 84 Produktkategorien.

Pro Produktkategorie wurden neben den Top 5 Marken mit der höchsten Gesamtpunktzahl auch diejenigen Brands ausgezeichnet, die in den verschiedenen Einzelbewertungskategorien – Qualität, Design, Preis/Leistung, Langlebigkeit, Montage und Handhabung sowie Umwelt und Nachhaltigkeit – am besten abschnitten. Aus der breiten Produktpalette von motorisierten Gartengeräten waren es die Benzinrasenmäher von Gartenspezialist Stiga, die Gartenfreunde im Bereich „Gartenmaschinen und Großgeräte“ deutschlandweit zu überzeugen wussten. In den Kategorien Langlebigkeit und Preis/Leistung holten sie die meisten Punkte und stellten ihre Konkurrenz somit in den Schatten. Zusätzlich zu den insgesamt sechs Einzelkriterien floss zudem mit 50% die generelle Attraktivität der unterschiedlichen Marken mit in die Bewertung ein.

Auch Matthias Schrewe, Geschäftsführer der Stiga GmbH, ist zufrieden. „Unser Ziel ist es, unsere Produkte explizit auf die Bedürfnisse der Verbraucher zuzuschneiden. Deshalb ist die Auszeichnung als „Top Marke Garten 2019“ für uns eine tolle Bestätigung, dass wir diesen Anspruch auch aus Konsumersicht erfüllen. Und da die Kundenzufriedenheit an erster Stelle steht, werden wir alles daransetzen, unser Angebot auch in 2019 weiter bedarfsgerecht auszubauen und zu optimieren.“ (Stiga GmbH)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.