Stiga: Exklusive Previews auf der EIMA 2016

Stiga, Premiummarke der GGP-Gruppe, hat die EIMA 2016 in Bologna genutzt, um wichtige neue Produkte für die Saison 2017 vorzustellen.

Anzeige

Stiga, Premiummarke der GGP-Gruppe, hat die EIMA 2016 in Bologna genutzt, um wichtige neue Produkte für die Saison 2017 vorzustellen. In einer sehr umfangreichen Präsenz wurden die neuen Kettensägen, der neue Autoclip 530 SG Roboter-Rasenmäher, das 80 Volt-Batteriesystem, der Twinclip Rasenmäher und das Quick Flip System gezeigt. Zudem feierte Stiga auch exklusive Premieren von neuen Produkten für den italienischen Markt: Der neuen ZTR-Frontmäher, seine Version mit Grasfangbehälter sowie die neue Traktor-Baureihe mit Seitenauswurf.

Stiga, 1934 in Schweden gegründet und Premium-Marke der GGP-Gruppe, gehört auf dem europäischen Markt zu den renomiertesten Unternehmen für die Herstellung und Vermarktung von Gartengeräten. Den Fokus legt Stiga dabei auf die Kundenbedürfnisse, was sich beispielsweise in der neuen Kettensäge-Baureihe zeigt, die mit leistungsstarken Motoren ausgestattet ist und nach Kriterien der Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und mühelosen Einsetzbarkeit entwickelt wurde.

Zu den Neuheiten von Stiga gehören auf der EIMA 2016 auch Produkte, die bereits auf dem Markt sind, aber ständig verbessert werden, um eine Spitzenleistung für den Endverbraucher zu gewährleisten. Dies ist zum Beispiel der Fall bei dem innovativen Quick Flip-System, das auf den Mähwerken installiert werden kann und so ausgelegt ist, dass die Benutzer das Mähdeck schnell heben und leicht reinigen können.

Die auf der EIMA 2016 gezeigten Produkte, die nach Stiga-Art und Tradition entwickelt wurden, zeichnen sich wie immer durch Qualität, Innovation und Kundenorientierung aus. Viele Produkte werden allerdings ausschließlich auf dem italienischen Markt eingeführt werden.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.