Steiermark: Schwere Hagelunwetter

Erneut erleidet die steirische Landwirtschaft massive Schäden durch Unwetter: Neben Sturm- und Vermurungsschäden verursachten am Nachmittag des 15. August vor allem die bis zu hühnereigroßen Hagelschloßen erhebliche Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen.

Anzeige

Erneut erleidet die steirische Landwirtschaft massive Schäden durch Unwetter: Neben Sturm- und Vermurungsschäden verursachten am Nachmittag des 15. August vor allem die bis zu hühnereigroßen Hagelschloßen erhebliche Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen. Insbesondere die Bezirke Leibnitz, Hartberg-Fürstenfeld und Deutschlandsberg sind betroffen. Auf einer Fläche von knapp 6.000 ha ist nach ersten Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung mit einem Gesamtschaden in der Landwirtschaft von 2,1 Mio. Euro zu rechnen.

Betroffene Bezirke: Leibnitz, Hartberg-Fürstenfeld, Deutschlandsberg
Betroffene Kulturen: Mais, Kürbis, Soja, Grünland, Getreide, Wein, Glashäuser
Betroffene Fläche: 6.000 ha

Gesamtschaden in der Landwirtschaft: 2,1 Mio. Euro
Mit der Schadenerhebung durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung wurde bereits begonnen, damit die Entschädigungszahlungen rasch erfolgen können. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.