Signify: Forschung für verbesserte Lichtrezepte

Signify wird Philips GreenPower LED-Produktionsmodule Dynamic und das Philips GrowWise Control System an eine neue Forschungsabteilung des Innovatie en Demonstratiecentrum LED (Innovations- und Demonstrationszentrum LED, IDC-LED) der Wageningen University & Research, Business Unit Greenhouse Horticulture and Flower Bulbs in Bleiswijk liefern, um Lichtrezepte für Fruchtgemüse zu verbessern.

Das Philips GreenPower LED-Produktionsmodul Dynamic + Philips GrowWise Control System kann Farbe und Helligkeit individuell steuern. Bild: Signify.

Anzeige

Die Abteilung wurde für die Erforschung der Belichtung von hochwachsenden Kulturen, wie Fruchtgemüse, eingerichtet. Mit den Philips GreenPower LED-Produktionsmodulen Dynamic und dem GrowWise Control System lassen sich Helligkeit, Lichtfarben und Belichtungszeit separat steuern. Dies ist nützlich, um verschiedene Belichtungsstrategien zu testen und Lichtrezepte für bestimmte Kulturen zu optimieren.

Das IDC-LED wird bereits seit mehreren Jahren für die gezielte Erforschung von Lichtrezepten für überdachte Kulturen eingesetzt. Bislang konzentrierte man sich auf Kulturen mit geringer Überdachung, wie Schnittblumen, Topfpflanzen, junges Fruchtgemüse und Blattgemüse.

Maximale Steuerung

Die neu eingerichtete Abteilung IDC LED High-Wire ist mit dynamischen Anbauleuchten ausgestattet und umfasst 120 qm, die in vier gleich große Abteilungen unterteilt sind. Jede Abteilung ist mit vier Anbaurinnen, LED-Modulen und separater Bewässerung ausgestattet. Die Abschnitte sind voneinander getrennt, um vier Lichtrezepte gleichzeitig testen zu können. Außerdem wurden Ultraschallbefeuchter installiert und die Kühlkapazität erhöht, um das Klima konstant zu halten.

Der erste Test, der sich auf die Auswirkungen von Licht auf Gurken konzentriert, begann Anfang Dezember und wird ein halbes Jahr dauern. "Wir arbeiten schon seit Jahren mit dynamischen Grow-Lampen von Signify. Als wir für unsere Forschung an Hochstammkulturen eine andere Belichtungsanlage brauchten, haben wir uns wieder für die Philips GreenPower LEDs des Unternehmens entschieden", sagt Forscher Kees Weerheim. "Die dynamischen Philips GreenPower LED-Produktionsmodule sind für unseren Zweck perfekt geeignet. Das Modul hat eine hohe Leistung, und die Lichtverteilung ist sehr homogen. Außerdem haben wir mit dem Philips GrowWise Control System maximale Kontrolle über den Wachstumsprozess, was für Forschungszwecke ideal ist."

Winterliche Bedingungen nachahmen

Dank der Schirme über den Pflanzen, die das Tageslicht blockieren, können Weerheim und seine Kollegen das ganze Jahr über unter "winterlichen" Lichtbedingungen forschen. "Im Winter steht weniger Tageslicht zur Verfügung und die Belichtungsanlagen werden in vollem Umfang genutzt. Dann hat die LED-Belichtung einen relativ großen Einfluss auf den Aufbau der Pflanzen, die Produktion und die Qualität des Produkts", erklärt der Forscher. "Variationen der Helligkeit, der Belichtung und des Verhältnisses zwischen rotem, blauem, weißem und fernrotem Licht zeigen uns, wie die Pflanze darauf reagiert. Bei den Versuchen werden alle Wachstums- und Produktionsfaktoren berücksichtigt, auch gesundheitliche Aspekte wie die Anfälligkeit für Krankheiten. Letztendlich wird dies zu neuen, dynamischen Lichtrezepten führen, mit denen die Landwirte ihre Produktion, Produktqualität und Energieeffizienz optimieren können.

Stolzer Partner

"Wir freuen uns, dass die Wageningen University & Research ihre Forschungseinrichtungen weiter ausbaut. Und wir sind stolz darauf, dass wir als strategischer Partner dazu beitragen können", sagt Udo van Slooten, Business Leader Horticulture LED Solutions bei Signify. "Unsere Spezialisten sind ständig auf der Suche und denken nach, um neues Wissen und neue Erkenntnisse angemessen in praktische, hochwertige LED-Lösungen umzusetzen." (Signify)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.