Royal FloraHolland: QR-Code - Lösung für verspätete Lieferscheine

Es kann passieren, dass Ihr Produkt bei der Royal FloraHolland ankommt, Ihr elektronischer Lieferschein aber in den Versteigerungssystemen noch nicht angekommen ist oder verarbeitet wurde. Dann fehlt also der elektronische Lieferschein oder das Foto und die Partie wird nicht mehr versteigert.

Anzeige

Es kann passieren, dass Ihr Produkt bei der Royal FloraHolland ankommt, Ihr elektronischer Lieferschein aber in den Versteigerungssystemen noch nicht angekommen ist oder verarbeitet wurde. Dann fehlt also der elektronische Lieferschein oder das Foto und die Partie wird nicht mehr versteigert. Der richtige QR-Code auf Ihrem Lieferschein in Papierform bietet in solchen vereinzelten Fällen eine Lösung. Ihr Produkt wird dann zusammen mit der regulären Versteigerungsgruppe versteigert.

Seit dem 1. März 2017 müssen Software-Lieferanten obligatorisch den QR-Code in ihre Softwareprogramme aufnehmen. Sobald Sie den Bericht über Ihren elektronischen Lieferschein (einschließlich sämtlicher obligatorischer Kennzeichen) eingegeben haben, erscheint der QR-Code automatisch auf dem Lieferschein in Papierform.

Damit Sie den QR-Code auf die richtige Weise verwenden können, ist Folgendes erforderlich:

  • Sie müssen ein Foto in der Bilddatenbank gespeichert haben.
  • Der QR-Code muss eine gültige Foto-ID enthalten.
  • Sie müssen die aktuelle Version Ihres Softwareprogramms haben.
  • Sie müssen einen Laserdrucker und unbedrucktes bzw. leeres Papier verwenden.

Ohne Produktfoto und ohne QR-Code können Ihre Blumen und Pflanzen nach dem März 2017 nicht mehr versteigert werden.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.