REWE Group: Erwirbt sieben Standorte

Die REWE Group erwirbt sieben Standorte für Eigenimmobilien von REWE und PENNY.

Neue Standorte für die REWE Group.

Anzeige

Die REWE Group hat soeben von einem Investor sieben etablierte Einzelhandelsstandorte für einen mittleren zweistelligen Millionen-Betrag erworben. Die Gesamtverkaufsfläche der Märkte in Velbert, Schwerte, Delligsen und Gotha (REWE) sowie in Sachsenhagen, Töging und Tönisvorst (PENNY) liegt bei rund 12.000 Quadratmeter. Mit der Transaktion untermauert die REWE Group ihre Strategie, entweder Standorte, für die es keine Projektpartner gibt, in Eigenregie zu entwickeln oder aber als direkter Käufer zukunftsfähiger Standorte aufzutreten.

"Bei neuen Flächen agieren wir unverändert in erster Linie als Mieter. Bereits seit mehreren Jahren sehen wir aber auch in der Eigenentwicklung und vor allem dem direkten Eigenerwerb ein probates Mittel, potentialstarke Standorte für die Zukunft abzusichern. Die REWE Group ist vermutlich das einzige Handelsunternehmen, das Formate für Märkte von 500 Quadratmetern bis 5.000 Quadratmeter erfolgreich betreiben kann und entsprechend auch eine solche Bandbreite an Flächen nachfragt", so Stephan Koof, Leiter Expansion/Immobilienmanagement REWE und Penny National. "Die sieben Standorte passen ideal in unser Portfolio, haben sich über Jahre erfolgreich etabliert und sind auf lange Sicht zukunftsfähig", so Koof abschließend. (REWE Group)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.