Otte Metallbau: Mehr Kapazität durch Standortwechsel

Ab sofort präsentiert sich die Otte Metallbau GmbH & Co. KG am neuen Standort und setzt damit die Modernisierung fort.

Das neue Grundstück in der Königstraße 22 hat eine Größe von 12.300 m², die Fläche der Hallen umfasst 2.500 m². Bild: Otte Metallbau.

Anzeige

Die Otte Metallbau GmbH & Co. KG, international bekannter Hersteller für Gewächshauseinrichtungen und innerbetriebliche Transportsysteme, hat einen neuen Produktionsstandort im Zuge einer effektiveren Arbeitsweise in der Königstrasse 22 in Harkebrügge errichten lassen. Aus einem ursprünglichen, in den 1940er-Jahren gegründeten Baugeschäft mit Sitz in Westerstede, ist im Laufe der Jahre ein moderner, sich ständig weiterentwickelnder Betrieb entstanden. Dessen selbstgesetztes Ziel ist es, seinen Kunden effiziente, wirtschaftliche und langlebige Kultivierungs-, Vermarktungs- und Transportsysteme anzubieten. Mit dem Umzug an den neuen Standort konnte das Unternehmen sich vergrößern und den steigenden Marktanforderrungen weiter gerecht werden.

Am alten Standort war das Unternehmen bereits häufiger an die Grenzen der räumlichen und logistischen Möglichkeiten gestoßen. Das Unternehmen wurde zunehmend, aufgrund steigender Nachfrage diverser Produktsegmente, mit erheblichen Herausforderungen an Produktionskapazität und Logistik konfrontiert. Die Ausweitung der Produktionskapazitäten, die Erweiterung der Lagerfläche und Optimierung der logistischen Tätigkeiten sind nur einige wenige Punkte, die im Rahmen des Optimierungsprozesses erwähnt werden sollen. Das neue Grundstück in der Königstraße 22 hat eine Größe von 12.300 m², die Fläche der Hallen umfasst 2.500 m². Die frisch und modern gestalteten Büro- und Sozialräume bieten vielseitigen Platz an Erholungs- und Besprechungsmöglichkeiten für die derzeitig 40 Mitarbeiter, ermöglichen ein konstruktives Arbeitsklima und schaffen ein angenehmes Ambiente. Die neuen Rahmenbedingungen in Produktion und Verwaltung schaffen zusätzliche Motivation bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Mit der räumlichen Veränderung haben wir nun die Voraussetzungen geschaffen, unsere Wachstumsziele zu erreichen. Daran arbeiten wir alle täglich gemeinsam. Unsere Mitarbeiter sind im Übrigen dafür verantwortlich, dass unser Umzug so gut und zielstrebig gelaufen ist. Alle haben sich gegenseitig unterstützt und an einem Strang gezogen. Alle Beteiligten haben eine fantastische Arbeit geleistet“, resümiert Timo Gerdes, Geschäftsführer der Otte Metallbau GmbH & Co. KG.

OTTE betreut über 4.000 Kunden in 50 Ländern weltweit und baut seinen Kundenstamm, insbesondere im Ausland, stetig weiter aus. Neben Produktionsgartenbaubetrieben und Baumschulen zählt OTTE auch Gartencenter und Baumärkte zu seinen Kunden. Die angebotenen Anlagen von OTTE eignen sich sowohl zum Kultivieren von sämtlichen Jungpflanzen als auch für Zimmerpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen, Stauden, Kräutern sowie medizinischen Cannabis. „Die Modernisierung und die Verbesserung der technischen Ausstattung ermöglichen uns eine enorme Kapazitätssteigerung. Dadurch können wir Kundenaufträge noch zielgerichteter und schneller realisieren“, sagt Timo Gerdes. (Otte Metallbau)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.