NRW: Mehr Auszubildende in Grünen Berufen

Ein Ausbildungsstart in einem Beruf im Bereich Landwirtschaft, Gartenbau oder Hauswirtschaft war in diesem Jahr besonders beliebt.

Gärtnerinnen und Gärtner machen in Nordrhein-Westfalen den größten Teil der Auszubildenden in der Grünen Branche aus. Bild: GABOT.

Anzeige

Rund 3.000 neue Auszubildenden haben in Nordrhein-Westfalen zwischen dem 1.Oktober 2020 und dem 30. September 2021 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen, 300 mehr als im Jahr zuvor, teilt die Landwirtschaftskammer NRW mit.

Den größten Anteil machen mit 1.611 Auszubildenden die Gärtnerinnen und Gärtner aus. Hier gab es mit über 200 zusätzlichen Ausbildungsverträgen im Vergleich zum Vorjahr auch den größten Anstieg. Es folgen die Landwirtinnen und Landwirte mit 542 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen. Das sind 46 mehr als im vergangenen Jahr. Neue Auszubildende zur Forstwirtin oder zum Forstwirt gibt es mit 93 Verträgen genauso viele wie im vergangenen Jahr. Die Anzahl der Auszubildenden zur Pferdewirtin oder zum Pferdewirt geht in diesem Jahr leicht zurück.

Die Berufe im hauswirtschaftlichen Bereich zeigten in den letzten Jahren stark sinkende Ausbildungszahlen. In diesem Jahr sind sie mit 320 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen allerdings auf dem Vorjahresniveau. (lwknrw)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.