NL: Rijk Zwaan führt Hillenraad500+ an

"Bei Rijk Zwaan können wir stolz darauf sein, diese Position im Hillenraad500+ erreicht zu haben."

Marco van Leeuwen nahm den prestigeträchtigen Preis im Namen des Unternehmens entgegen. Bild: Rijk Zwaan.

Anzeige

"Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von Rijk Zwaan setzt weiterhin kontinuierlich auf Innovation, weil die wachsende Weltbevölkerung dringend neue Sorten, neues Saatgut und noch bessere Produkte benötigt. Es ist zweifellos ein niederländisches Weltklasse-Unternehmen", heißt es in dem Jurybericht von Hillenraad. Rijk Zwaan hat sich den ersten Platz im diesjährigen Hillenraad500+ Ranking der führenden niederländischen Unternehmen im Gartenbau gesichert. Marco van Leeuwen, einer der Direktoren, nahm den renommierten Preis während der Hortigala-Veranstaltung am Freitag, den 1. November, im Ridderzaal in Den Haag entgegen.

Neben der Anerkennung der kontinuierlichen Investitionen von Rijk Zwaan in Forschung und Entwicklung zeigten sich die Mitglieder der Hillenraad-Jury beeindruckt von der Ausrichtung des Unternehmens auf Zusammenarbeit. Rijk Zwaan arbeitet daran, noch engere Beziehungen zu Erzeugern und anderen Unternehmen aufzubauen, indem sie diese stärker in die Wertschöpfungskette einbinden. Ein gutes Beispiel dafür ist das Retail Center in Berlin, das dem Handel und den Erzeugern Einblicke in die Verbraucherpräferenzen und die Produktleistung gibt, so der Hillenraad-Bericht. Zusammenarbeit ist in der Kultur des Familienunternehmens fest verankert.

Ein aktiver Teil der Gesellschaft

Marco van Leeuwen nahm den prestigeträchtigen Preis im Namen des Unternehmens entgegen: "Bei Rijk Zwaan können wir stolz darauf sein, diese Position im Hillenraad500+ erreicht zu haben. Das ist natürlich dem Einsatz aller unserer Kollegen weltweit zu verdanken. Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit mit Unternehmen, sozialen Organisationen und Regierungen von entscheidender Bedeutung. Die Menschen erwarten, dass Unternehmen eine aktive Rolle in der Gesellschaft einnehmen."

Talente bewahren

"Den Mitarbeitern einen angenehmen und langfristigen Arbeitsplatz zu bieten, ist Teil unserer Unternehmenskultur", sagte Marco van Leeuwen. "Wir geben Raum, um Talente und Eigeninitiative kontinuierlich zu fördern. Das motiviert unsere Mitarbeiter und stärkt die Innovationskraft unseres Unternehmens. Durch den Einsatz modernster Technologien und die Zusammenarbeit in multidisziplinären Teams können wir weiterhin Gemüsesorten entwickeln, die den Erwartungen der heutigen Gesellschaft entsprechen". (Rijk Zwaan)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.