Marohn & Häger: Heide-Farb-Mix zur Oldenburger Vielfalt

Seit mehr als 35 Jahren sind die Unternehmer Horst Marohn und Ulrich Häger mit ihren Heidepflanzen in der Branche bestens bekannt.

Das Sunset Trio: Zorina, Zoe und Zeta. Bild: Marohn & Häger.

Anzeige

In dem Aper Betrieb Marohn & Häger werden jährlich über 170 Heidesorten und Begleitpflanzen kultiviert, die ausschließlich an den gärtnerischen Fachhandel geliefert werden. Den Kulturschwerpunkt bilden die Knospenheide der Marke Gardengirls® vom kleinen 6cm Mini-Topf bis zum großen 2-Liter-Container, die nicht nur als homogene Calluna in 35 Sorten angeboten werden. Auch die beliebten Twingirls®, Trio-Girls® und Quattro-Girls® werden als attraktiver Farbmix in großen Mengen produziert.

Anders ist es bei den bewährten Sunset-Girls®, die in ihrer Eigenschaft als Laubschönheiten überzeugen. In dieser Gruppe werden blütenlose Gardengirls® zusammengefasst, die mit ihrem leuchtenden Laub und dem aufrechten Wuchs begeistern und neue Gestaltungsideen in der Herbstzeit ermöglichen. Besonders bei diesen Sorten: Je kälter und sonniger der Herbst wird, desto farbintensiver leuchtet das Laub. Da die Knospe zur Nebensache wird, bleiben die Sunset-Girls® bis ins Frühjahr attraktiv. Diese Farbtupfer im herbstlichen Garten oder dem Balkon werden stetig durch neue Züchtungen erweitert. In diesem Jahr zieht eine völlig neue Kombination die Blicke auf sich: Das farbintensive Trio-Arrangement setzt sich aus der bronzefarbenen Zorina(S), der orangefarbenem Zoe und der gelblaubigen Zeta zusammen. Eine weitere Besonderheit im Sortiment sind die Rasta Girls® mit hängendem Wuchs, die mit den Neuheiten Rosa Claire(S) und einer gelblaubigen Sorte Zuwachs bekommen haben. Für beide Marken aus dem umfangreichen Heide-Sortiment gibt es ein verkaufsförderndes Marketingpaket aus passenden Plakaten und Steck-Etiketten für die Darstellung im Verkauf.

Zahlreiche weitere Calluna in offen und gefüllt blühenden Sorten, sowie Erica carnea in über 20 Sorten runden das herbstliche Programm ab. Darüber hinaus, bieten Marohn & Häger Sommerblüher wie Erica cinerea, vagans, tetralix und Daboecia an, die zusammen mit offen blühenden Callunen und Erica carnea ein nektarreiches Angebot für Bienen und Hummeln sind. Zusätzliche, attraktive Begleitpflanzen wie Gaultheria, Empetrum, Hebe und zahlreiche Gräser vervollständigen das Gesamtbild.

Der Trend zur Nachhaltigkeit hat auch die Heidebaumschule erfasst. Beispielsweise sind fortan alle Töpfe aus rußfreiem, recyclebarem Material in der Topffarbe Taupe – ein angenehmes Grau-Beige. Auch wird daran gearbeitet den Torfeinsatz im Substrat kontinuierlich zu reduzieren. Schon jetzt besteht das Substrat aus 20% klimafreundlicheren Torfersatzstoffen.

Abwechslungsreich wird es also auch zukünftig bei Marohn & Häger bleiben – während der Oldenburger Vielfalt vom 17. bis zum 21. August 2020 können sich alle selbst davon zu überzeugen. (Marohn & Häger)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.