LWK NRW: Dahlmann stellvertretender Präsident

Zum Stellvertretenden Präsidenten aus der Gruppe der Arbeitgeber wählte die Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Martin Dahlmann (52) aus Wuppertal.

Martin Dahlmann, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Bild: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Martin Dahlmann wurde in Wuppertal geboren und wuchs auf dem elterlichen Milchviehbetrieb in Wuppertal-Langerfeld auf. Bereits ein Jahr nach seinem Abschluss zum Staatlich geprüften Landwirt übernahm er 1989 die Leitung des elterlichen Betriebes, auf dem er einige Jahre später eine hofeigene Käserei aufbaute.

Martin Dahlmann begann seine ehrenamtliche Tätigkeit in der Landwirtschaftskammer 2002, als ihn seine Berufskollegen zum Ortslandwirt wählten. Seit 2014 ist er gewähltes Mitglied der Landwirtschaftskammer für den Wahlbezirk Mettmann, zu dem auch die kreisfreien Städte Düsseldorf, Duisburg, Essen, Mülheim/Ruhr, Oberhausen, Remscheid, Solingen und Wuppertal gehören. Im gleichen Jahr wurde er zum Stellvertretenden Kreislandwirt gewählt und war seitdem auch Mitglied im Finanz- und Organisationsausschuss der Landwirtschaftskammer.

Martin Dahlmann ist seit 2008 ehrenamtlich im Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV) tätig, als Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann, als Mitglied im Vorstand des RLV und als Vorsitzender des RLV-Fachausschusses Direktvermarktung. Darüber hinaus arbeitet er in den Fachausschüssen Agrarpolitik, Milch, Öffentlichkeitsarbeit und Umwelt/EEG mit. Martin Dahlmann ist verheiratet und hat drei Kinder. (LWK NRW)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.