KeyGene & Mahindra Agri: Forschungskooperation

KeyGene & Mahindra Agri kooperieren bei der Förderung von Innovation und Ertragssteigerung in wichtigen Kulturen.

KeyGene & Mahindra Agri sind jetzt Partnerunternehmen. Bild: KeyGene.

Anzeige

KeyGene, das Pflanzeninnovationsunternehmen mit Sitz in den Niederlanden, den Vereinigten Staaten und Indien, und Mahindra Agri Solutions Ltd. (MASL), eine Tochtergesellschaft von Mahindra & Mahindra Ltd. und Teil der 20,7 Mrd US-Dollar starken Mahindra Group in Indien, gaben jetzt eine mehrjährige strategische Forschungskooperation für wichtige Feldkulturen bekannt.

Die Pflanzeninnovationsplattformen von KeyGene werden für die Entwicklung wirtschaftlich wichtiger und marktrelevanter Eigenschaften genutzt. Diese Technologiekooperation wird hochproduktive und widerstandsfähigere Sorten von Nutzpflanzen hervorbringen und dazu beitragen, das Markenversprechen von Mahindra FarmTech Prosperity zu erfüllen. Vor allem aber wird die Zusammenarbeit die Beständigkeit der Nutzpflanzen gegen abiotische Belastungen wie Dürre und Hitze sowie biotische Belastungen wie Schädlinge und Krankheiten in MASLs firmeneigenem Keimplasma sicherstellen.

Ashok Sharma, Managing Director und CEO von Mahindra Agri Solutions Limited, kommentierte diese neue Partnerschaft wie folgt: "Bei MASL engagieren wir uns für Farming 3.0, das neue Zeitalter der Landwirtschaft, das eine Reihe fortschrittlicher Techniken umfasst, um das gesamte Agrar-Ökosystem durch die Bereitstellung maßgeschneiderter Produkte und Lösungen unter Verwendung nachhaltiger globaler Technologien zu verbessern. KeyGene ist ein weltweit führender Anbieter von Pflanzeninnovationen, und wir freuen uns, ihr Know-how, ihre Technologien der nächsten Generation und ihre Trait-Plattformen zu nutzen, um hochproduktive und widerstandsfähigere Nutzpflanzen sowohl für den indischen Markt als auch für neue Regionen zu entwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass diese strategische globale Zusammenarbeit für beide Unternehmen von Vorteil sein wird."

"Wir erkennen das Engagement von MASL für die Landwirte und sehen MASL als führend in der Entwicklung innovativer Lösungen auf dem Markt, die auf modernster Zuchttechnologie und einer starken Keimplasmenbasis basieren. Wir freuen uns, diese Reise mit MASL zu beginnen und sie dabei zu unterstützen, ihre Zuchtprogramme mit unseren eigenen Technologien und unserem Know-how zu beschleunigen. Dies wird zu einer Verbesserung der nicht gentechnisch veränderten Pflanzensorten und einem verstärkten MASL-Geschäft in Indien und Asien führen", sagte Arjen van Tunen, CEO von KeyGene.

Diese Zusammenarbeit wird das Wachstum von MASL in bestehenden Schlüsselmärkten sowie in neuen Märkten ermöglichen und überlegene Hybride in Fokuskulturen liefern, was dazu beiträgt, das Saatgutgeschäft des Unternehmens in die nächste Wachstumsphase zu führen. Es wird weiterhin dazu beitragen, FarmTech Wohlstand zu schaffen und das Einkommen der Landwirte zu steigern.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.