Karl Zwermann erhielt Andreas Hermes Medaille

Karl Zwermann, der ehemalige Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), ist mit der Andreas-Hermes-Medaille des Deutschen Bauernverbandes (DBV) ausgezeichnet worden. "Dies soll Ausdruck und äußeres Zeichen für Ihr Wirken zum Wohle der grünen Branche und gleichzeitig auch Dank und Anerkennung sein", hob DBV-Präsident Gerd Sonnleitner in seiner Laudatio im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin hervor. Zwermann habe stets mit starkem Willen und taktischem Verhandlungsgeschick agiert. Im Bundesausschuss Obst und Gemüse sei er über zehn Jahre lang ein aktiver Mitstreiter gewesen. Insbesondere im Zentralausschuss der Deutschen Landwirtschaft habe der DBV Zwermann als einen engagierten Verbündeten erlebt. Der Deutsche Bauernverband verleiht Karl Zwermann diese hohe Auszeichung "in Anerkennung seiner großen Verdienste für einen starken Berufsstand der Gärtner und Bauern", wie es in der Verleihungsurkunde heißt.

 

Karl Zwermann war von 1992 bis 2006 der Präsidenten des Zentralverbandes Gartenbau. In seiner Funktion als ZVG-Präsident war der Gärtnermeister zugleich unter anderem Vorsitzender des Verwaltungsrates der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft, Vorsitzender des Ausschusses der Agrarverbände für Berufsbildung, Mitglied im Aufsichtsrat der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft CMA sowie Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung "Deutsches Gartenbaumuseum" in Erfurt. (DBV)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.