Kamp-Lintfort: 9. Blumenhallenschau

Die 9. Blumenhallenschau auf der Landesgartenschau Kamp-Lintfort trägt den Titel "Feurige Blüten und altes Eisen".

Es wird früher dunkel. Sitzt man spät abends noch auf dem Balkon oder der Terrasse, zündet man Kerzen an. Bild: Nina Meise, Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 GmbH.

Anzeige

Intensives Orange, sattes Rot und kräftiges Pink sind die Kernfarben, die das Bild in der kommenden Blumenhallenschau drei Wochen lang bestimmen. Bis zum 17. September steht die 9. Blumenhallenschau ganz unter dem Motto „Indian Summer“.

„Im Gegensatz zu der vorherigen Blumenhallenschau, während der die Farbe Blau, also Abkühlung, im Mittelpunkt stand, möchten wir nun warme Farben präsentieren und so den Spätsommer einläuten“, erklärt Ulla Rankers, die gemeinsam mit sechs weiteren Floristen die Gestaltung der Blumenhallen im Team übernimmt.

Lilien, Begonien, Chrysanthemen können unter anderem während der kommenden drei Wochen in feurigen Farben in der Blumenhalle bestaunt werden. „Es wird früher dunkel, man zündet bei einem Glas Wein auf dem Balkon so langsam auch schon mal eine Kerze an, man kuschelt sich in eine gemütliche Decke, diese Atmosphäre möchten wir mit der 9. Blumenhallenschau transportieren“, so die Floristin.

Rostige Feuertöpfe, eiserne Blumenkübel und 20 Hopfenranken, auf die 1.000 Quadratmeter große Halle verteilt, ergänzen den herbstlichen Look. Ein besonderer Hingucker: Die überdimensional großen Kürbisse aus einer speziellen Züchtung, die sich wie eine Schlange über die Ausstellungstische ziehen.

„Die Hopfenranken werden auch die kommenden beiden Blumenhallen begleiten“, verrät Rankers. Dann nämlich wird das Thema „Erntedank“ in den Mittelpunkt gerückt und der Herbstzauber des Niederrheins zeigt sich durch Pflanzen direkt von den Feldern der umliegenden Region und durch die Präsentation von Obst und Gemüse aus Kamp-Lintfort und der Umgebung. (Landesgartenschau Kamp-Lintfort)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.