Hornbach: Vertieft Kooperation mit Neudorff

Ziel beider Unternehmen ist es naturnahes Gärtnern zu fördern und hierfür die richtigen Produkte anzubieten, speziell beim integrierten Pflanzenschutz.

Hornbach vertieft die Kooperation mit Neudorff. Bild: Neudorff.

Anzeige

Ganz egal ob auf dem Balkon oder im heimischen Garten - nicht zuletzt verstärkt durch die Corona-Pandemie gewinnt Gärtnern für viele Menschen immer mehr an Bedeutung. Besonders hoch im Kurs stehen dabei umweltfreundliche Produkte, die naturnahes Gärtnern ermöglichen und fördern. Die Hornbach Baumarkt AG verfolgt diesen Weg seit vielen Jahren. „Die vertiefte Kooperation mit der W. Neudorff GmbH KG unterstreicht unser Engagement“, erklärt Jutta Hüll, die als Konzerneinkaufsleiterin für die Gartensortimente zuständig ist.

„Um Neudorffs Anspruch und das ganzheitliche Handeln zu untermauern, ist es uns wichtig, Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten „Customer Journey“ zu gewährleisten. Das beginnt bei der Entwicklung des Produkts und schließt die Produktion ebenso ein wie den kanalübergreifenden Verkauf stationär und online. Aus diesem Grund haben sich Hornbach und Neudorff zu einer erweiterten Partnerschaft zusammengeschlossen“, ordnet Hans-Martin Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter bei Neudorff den gemeinsamen Weg ein.

Ziel beider Unternehmen ist es naturnahes Gärtnern zu fördern und hierfür die richtigen Produkte anzubieten, speziell beim integrierten Pflanzenschutz. „Immer wenn eine Verwendung ökologischer Alternativen möglich ist, können wir sie dank der Kooperation mit Neudorff unseren Kunden anbieten. Beispiel dafür sind Pflanzenstärkungsmittel oder der vermehrte Einsatz von Nützlingen, die Pflanzenschädlinge auf natürlichem Weg entfernen“, so Jutta Hüll.

Schritt für Schritt: Weitere Meilensteine der letzten Jahre

Bereits in der Gartensaison 2018 führte Hornbach das Floraself-Qualitätssiegel in allen Ländern des Hornbach-Verbreitungsgebiets ein. Das Siegel bescheinigt, dass die Pflanzen aus nachhaltigen Produktionsprozessen stammen. Dabei verlässt sich das Pfälzer Baumarktunternehmen mit Stammsitz in der Pfalz unter anderem auf anerkannte Zertifizierungssysteme wie Global G.A.P. oder MPS. Das Siegel bestätigt außerdem, dass die Pflanzen ohne den Einsatz von Glyphosat oder Pflanzenschutzmitteln mit bienengefährdenden Neonicotinoiden aufgezogen wurden.

Um Pflanzen in Bio-Qualität anbieten zu können, hat sich die Hornbach Baumarkt AG in Deutschland bereits 2018 einer unabhängigen europäischen Bio-Zertifizierung unterzogen. Sie umschließt zudem die Gärtnereien und die Spediteure, die das Unternehmen beliefern. Durch die Zertifizierung der gesamten Lieferkette bietet der familiengeführte Baumarktkonzern seinen Kunden die größtmögliche Sicherheit, dass Bio auch Bio ist. In den kommenden Wochen werden auch die Hornbach-Landesgesellschaften in Österreich und der Schweiz nach europäischem Biostandard zertifiziert sein.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.