Hofläden: Erdbeeren und Spargel auch sonntags

Erntefrische Erdbeeren und knackfrischen Spargel können die niedersächsischen Verbraucher auch sonntags direkt beim Bauern bekommen. Wie der Landvolk-Pressedienst berichtet, dürfen Hofläden an Sonn- und Feiertagen drei Stunden lang öffnen.

Anzeige

Erntefrische Erdbeeren und knackfrischen Spargel können die niedersächsischen Verbraucher auch sonntags direkt beim Bauern bekommen. Wie der Landvolk-Pressedienst berichtet, dürfen Hofläden an Sonn- und Feiertagen drei Stunden lang öffnen. Eine Einschränkung hinsichtlich des Sortiments und der Größe gibt es dabei nicht. Der Laden sollte aber an einen landwirtschaftlichen Betrieb angeschlossen sein und auch Produkte von diesem Betrieb anbieten. Nimmt der Handel mit zugekauften Waren überhand im Vergleich zum Verkauf der eigenen Waren, stufen die Behörden auch Hofläden immer häufiger als eine „normale“ Verkaufsstelle ein, die üblicherweise an Sonn- und Feiertagen nicht geöffnet werden darf. Laut dem Niedersächsischen Gesetz über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten gilt dann der Grundsatz „montags bis samstags jederzeit, sonntags fast nie“. Die 3-Stunden-Regelung gilt auch für den Verkauf außerhalb der üblichen Verkaufsstellen, beispielsweise in den sogenannten „Erdbeerhäuschen“. Außerdem sollten die Zeiten außerhalb der ortsüblichen Gottesdienstzeiten liegen. (LPD)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.