greenworks: Erfahrungen mit "Profi-Pflanzen.de"

Der Einsatz des Portals als verlängerte Ladentheke unterstützt den Verkauf an junge und ältere Kundenzielgruppen gleichermaßen. Die teilnehmenden Betriebe sind sehr zufrieden.

Versandstraße. Bild: greenworks.

Anzeige

Viele Gärtnerei-Endverkaufsbetriebe und Gartencenter merken zurzeit, dass die ersten „digital natives“ das Alter erreicht haben, eigene Wohnungen zu beziehen bzw. Eigentumswohnungen oder Häuser mit Garten zu kaufen. Die Einkaufsgewohnheiten dieser Kundenzielgruppen unterscheiden sich grundlegend von denen der älteren Generation. Häufig fühlen sie sich unsicher, wissen nicht, welche Pflanzen für ihren Balkon, Terrasse oder Garten geeignet sind. Sie haben oft klare Vorstellungen, welches Design oder welche Farbe die Übertöpfe haben sollen, denn hier haben sie sich im Internet schon selbst kundig gemacht, was zurzeit in puncto Möbel, Inneneinrichtung und Terrassengestaltung gefragt ist. Sie wissen aber nicht, welche Pflanzen, Erde, Dünger etc. sie kaufen sollen. Oft ist der Hauptwunsch, pflegeleichte Pflanzen zu finden, die es auch aushalten, wenn man sie einmal ein paar Tage lang nicht gießen kann.

Der junge Wohnungs- oder Erstgartenbesitzer hat aber vielfach auch Interesse an Stauden, Obstbäumen oder Pflanzen, die als Sichtschutz dienen können etc. Hier bietet sich eine große Chance für den Fachhandel. Die jungen Leute wünschen sich Beratung, die sie vielfach in der eigenen Familie nicht mehr erhalten und vertrauen dem Fachbetrieb vor Ort. Gleichzeitig sind sie es aus dem Internet gewohnt, eine große Auswahl präsentiert und auch spezielle Wünsche erfüllt zu bekommen.

Hier kann das in diesem Jahr an den Start gegangene Portal „Profi-Pflanzen.de“ für Betriebe der grünen Branche eine große Hilfe sein. Denn es erlaubt eine umfangreiche internetgestützte Beratung mit dem Tablet oder PC direkt im Betrieb vor Ort. Die Auswahl an Stauden und Gehölzen ist von anfangs 1.500 auf über 2.000 gestiegen. Sie sind innerhalb kürzester Zeit lieferbar, entweder an den Betrieb oder auch an den Kunden selbst. Da bei Bestellung bereits an der Kasse vom Kunden bezahlt wird, erfolgt der Geldeingang sofort nach der Bestellung.

Aber auch die klassischen älteren Kundenzielgruppen profitieren von dem jederzeit abrufbaren, umfangreichen Angebot, das selbst ganz spezielle Wünsche von „Gartenprofis“ erfüllbar macht. Laut teilnehmenden Betrieben wird es von beiden Kundenzielgruppen sehr positiv gesehen und gerne angenommen. Für die vom Kunden gewünschte Sicherheit bei der Qualität stehen der Betrieb vor Ort mit seinem Namen und der Lieferant Martin Müller Baumschulen GmbH, der das Portal betreibt, mit seinem Qualitätsmanagement. Die Resonanz der teilnehmenden Gärtnereibetriebe ist durchweg positiv.

Ein halbes Jahr nach dem Start des Portals „Profi-Pflanzen.de“ kann deshalb ein sehr positives Fazit gezogen werden. So berichtet Roland Münz, Blumenhaus & Gärtnerei Münz, Prüm: „Unser Gärtner ist sehr zufrieden mit der verlängerten Ladentheke, die Versandkosten sind unabhängig von der Menge, es ist schnell bestellt, es gibt eine schnelle Lieferung und unsere Kunden bekommen eine direkte Lösung.“

Sandra Irrgang, Gärtnerei & Floristik Irrgang Erlebnis grün, Schwandorf, ergänzt: „Die verlängerte Ladentheke hat super funktioniert, wir sind sehr zufrieden. Auch die Kunden haben es gut angenommen. Wir schauen gemeinsam mit den Kunden nach, wenn sie nicht genau wissen, welche Pflanzen sie wollen. Die Ware kommt in 2 Tagen in guter Qualität an und ist auch sehr gut verpackt.“

Auch Hans-Jürgen Weese, Blumen Weese, Winsen - Luhe, schildert seine positiven Erfahrungen: „Ich bin zufrieden mit der verlängerten Ladentheke, es funktioniert gut. Die Sachen kommen zeitig und wenn der Kunde etwas haben will, was ich nicht da habe, kann ich es zeitnah besorgen. Immer mehr Mitarbeiter arbeiten damit, inzwischen bestellen auch die Floristen.“

Mit z.B. über 100 Apfelangeboten und weit über 600 Treffern für Stauden kann man mit ProfiPflanzen.de über Nacht das größte Sortiment in seiner Region anbieten. Die teilnehmenden Betriebe berichten, dass sie es als besonders positiv empfinden, dass das Geld sofort da ist und man die Bestellung aus dem Kopf hat. Denn nach dem Absenden der Bestellung im Internetshop kümmert sich Martin Müller mit seiner Baumschule in Quakenbrück um alles Weitere. Das zusammen mit der greenworks GmbH, Feucht entwickelte Konzept ist einfach zu bedienen, effizient und bietet dem Gärtner trotz Full-Service eine Spanne von 45% auf den VK. Durch die umfangreichen Informationen (z.B. winterhart, Standortanforderungen, Verwendungszweck etc.) können alle Mitarbeiter des Betriebes problemlos und professionell das Stauden- und Gehölze-Sortiment beraten und verkaufen. Für nur 99 Euro Jahresgebühr erhält man so ein Online-Werkzeug, mit dem man sein Sortiment ohne Risiko ausbauen, Umsätze generieren, Mitarbeiter schulen und die Bestellorganisation vereinfachen kann.

An einer Teilnahme interessierte Betriebe können sich an die greenworks GmbH für weitere Informationen bzw. Teilnahmeformulare wenden: info(at)green-works.de. (Quelle: greenworks)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.