GreenPlan: Anwender zeigt sich zufrieden

GreenPlan wurde für die Produktionsplanung und Kostenkalkulation in Gärtnereien entwickelt und soll ihnen dabei helfen diese übersichtlicher und effizienter zu gestalten, um den hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand, der damit verbunden ist, zu senken.

Michael Larsen ist überzeugter Anwender von GreenPlan. Bild: GreenPlan.

Viele dänische Produktionsgärtnereien verwenden bereits GreenPlan. Michael Larsen, Inhaber der Gärtnerei Broløkke berichtet folgendes über die Anwendung von GreenPlan:

"Seit 2015 verwende ich GreenPlan zur gesamten Produktion- und Kostenplanung in meinem Betrieb. Zu Beginn empfand ich das Arbeiten mit GreenPlan als zu ausführlich und vielschichtig. Es war mit einem hohen Zeit- und Geduldsaufwand verbunden, um alle notwendigen Produktionsdaten in GreenPlan einzugeben, hinzu kam das Einarbeiten und Kennenlernen eines neuen Programms. Gleichzeitig hatte ich aber dennoch keine Zweifel daran, das GreenPlan über die notwendigen Lösungen und Antworten auf die planungsmäßigen Herausforderungen verfügt. Ich habe GreenPlan nun seit 4 Jahren und bin mit dem Programm zufrieden. Es hat mir einen besseren Überblick über meine Planung in der Gärtnerei und der dazugehörenden Kostenaufstellung ermöglicht. Die Produktionspläne sind nun einfacher und schneller einzusehen und wenn ein Kunde eine Voranfrage stellt, ob die Produktion einer Kultur in einer bestimmten Menge zu einem gewissen Zeitpunkt und gleichzeitig in einer bestimmten Preisvorstellung realisierbar ist, kann ich schnell einschätzen ob wir über die Kapazität zum gegebenen Zeitpunkt verfügen und inwiefern die Produktion rentabel ist. GreenPlan hat mir auch einen Überblick über die Produktionslinien jener Kulturen gegeben, welche einen finanziellen Gewinn oder Verlust für meinen Betrieb darstellen. Das hat letztendlich dazu geführt, dass einige Kulturen nicht mehr produziert werden, da sie nicht rentabel genug für den Betrieb waren. Stattdessen habe ich GreenPlan dazu verwendet nach Kulturen zu suchen und ausgerechnet inwieweit die Produktion für den Betrieb gewinnbringend ist.

Ergänzend zu GreenPlan verwende ich das Zusatzprogramm PlanControl. Wenn die Kostenaufstellung fertig erstellt ist, wird nichts mehr daran geändert. Über die Funktion ”justierter und realisierter Plan”, habe ich die Möglichkeit den vorläufig erstellten Plan mit dem bereits angelaufenen Plan zu vergleichen. Gleichzeitig kann das Programm mir einen Überblick über die aktuelle finanzielle Situation über Einnahmen und Ausgaben geben, und kann sie gegebenenfalls mit dem Kostenaufstellungsplan vergleichen.

Durch die aktualisierten Versionen von GreenPlan, werden dem Programm Verbesserungen in Form von neuen Funktionen zugeführt. Eines der neuen Funktionen ermöglicht den Ausdruck des aktuellen Produktionsstatus. Im Überblick kann der aktuelle Produktionsstand einer Produktionslinie angezeigt werden und die Anzahl Pflanzen, die jene Produktionslinie umfasst. Mit diesem Ausdruck ist es einfacher nachzuvollziehen ob die Produktion einer Kultur im Gewächshaus mit dem Produktionsplan übereinstimmt."

GreenPlan wurde in Zusammenarbeit zweier dänischer Betriebe, HortiAdvice und NB-Data, entwickelt. Nun existiert auch die deutsche Version von GreenPlan für den deutschen Gartenbau. Bei Interesse und Fragen zum Programm oder wenn Sie gerne eine gratis Demoversion von GreenPlan anfordern möchten, können Sie sich gerne an HortiAdvice Mitarbeiterin Charlotte Holde wenden, chol@hortiadvice.dk.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.