GME: Webinar zum Green Deal

Am 28. Januar fand im Rahmen einer GME-Webinar-Reihe ein virtueller Event mit speziellem Fokus auf den EU Green Deal statt.

Das Webinar von Growing Media Europe punktete mit hochkarätigem Referentenaufgebot. Bild: GME.

Anzeige

Am 28. Januar fand im Rahmen einer Webinar-Reihe von Growing Media Europe (GME) eine virtuelle Veranstaltung statt, die sich speziell mit dem EU Green Deal beschäftigte. Es punktete mit einer hochkarätigen Sprecherriege, darunter MdEP Ulrike Müller, Moritz Böcking, Vorstandsmitglied der GME und Geschäftsführer bei Klasmann-Deilmann, und Allan Buckwell, Forschungsdirektor bei der RISE Foundation, begleitet von Cecilia Luetgebrune, Generalsekretärin der GME, und moderiert von Chris Davies, Senior Advisor bei Rud Pedersen.

Die Diskussionen untersuchten die Ambitionen der EU Farm-to-Fork-Strategie und wie der moderne Gartenbau zu ihren wichtigsten Zielen beiträgt, wie z. B.:

- Lebensmittelsicherheit, Ernährungssicherheit und Qualität
- Klimaneutralität
- Effiziente Nutzung von Ressourcen
- Wiederherstellung der Artenvielfalt

Der gemeinsame Nenner der Redner war die Notwendigkeit innovativer Anbautechniken, um effiziente, nachhaltige und widerstandsfähige Nahrungsmittelsysteme für alle Europäer zu gewährleisten.

MdEP Ulrike Müller: "Der moderne Gartenbau hat das Potenzial, ein Eckpfeiler einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion zu sein (...). Er erfüllt mehrere Kriterien, um den Druck auf das Klima und die Ökosysteme zu reduzieren".

Moritz Böcking: "Wegen des Klimawandels werden heute viele Pflanzen und Lebensmittel in Innenräumen angebaut. Im Gewächshaus verbraucht man weniger Wasser, weniger Pestizide und weniger Dünger."

Prof. Allan Buckwell: "Es besteht kein Zweifel, dass der Gartenbausektor aus Gründen der Ernährung und Gesundheit wachsen wird." (GME)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.