GaLaBau BW: 60 Jahre Otto Arnold GmbH in Leinfelden-Echterdingen

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. (GaLaBau BW) gratulierte der Otto Arnold GmbH zum 60-jährigen Bestehen.

Reiner Bierig (links), Geschäftsführer Verband GaLaBau BW, überreicht Unternehmer Stephan Arnold (rechts) das Keramiksignum anlässlich seines Firmenjubiläums. Bild: Otto Arnold GmbH.

Anzeige

Seit 60 Jahren plant und baut die Otto Arnold GmbH aus Leinfelden-Echterdingen einzigartige grüne Außenanlagen. Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. (GaLaBau BW) gratulierte dem Unternehmer Stephan Arnold samt seinem 40-köpfigen Team.

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Otto Arnold GmbH in Leinfelden-Echterdingen überreichte der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. das Keramiksignum des Verbands als Zeichen für Qualität. „Die Otto Arnold GmbH ist ein langjähriges Mitglied und Stephan Arnold bereits seit 2002 ehrenamtlich für unseren Verband tätig: zunächst als stellvertretender Regionalvorsitzender der Region Stuttgart, ab 2004 als Präsidiums- bzw. Vorstandsmitglied des Verbands GaLaBau BW und seit 2011 ist er Mitglied im Ausschuss Stadtentwicklung unseres Bundesverbands. Solche Betriebe füllen die Verbandsarbeit mit Leben und das macht richtig Spaß“, so Reiner Bierig, Geschäftsführer Verband GaLaBau BW.

Firmengeschichte

Im Jahr 1960 gründete Otto Arnold eine Landschaftsgärtnerei in Stuttgart West und zog 1967 nach Oberaichen/Leinfelden-Echterdingen um, wo er die Gärtnerei Hapold mit 5 Mitarbeitern übernahm. 1976 entstand ein Wirtschaftsgebäude mit Sozialräumen und nur ein Jahr später folgte die Zertifizierung als Ausbildungsbetrieb. Bis heute hat der damals noch kleine Betrieb ca. 100 jungen Menschen die Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau ermöglicht. 1982 firmierte der GaLaBau in eine GmbH um und wurde im Jahr 1990 um ein Bürogebäude erweitert. 1999 übernahm Sohn Stephan Arnold, der eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner und zum Gartenbautechniker Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau an der Staatsschule für Gartenbau in Stuttgart-Hohenheim absolvierte, den elterlichen Betrieb samt 30-köpfigem Team. Heute beschäftigt Stephan Arnold über 40 Mitarbeiter/innen, darunter auch 8 Azubis.

„Als mittelständisches Unternehmen nehmen wir unsere soziale Verantwortung sehr ernst. Seit 2005 sind wir Kooperationsbetrieb der Nikolauspflege - Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen – Stuttgart. Bereits mehrere sehbehinderte junge Menschen haben bei uns erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen“, so Arnold stolz. Nicht umsonst wurde ihm 2018 der Mittelstandpreis LEA (Lea = Leistung – Engagement – Anerkennung) für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg mit der Auszeichnung „Sozial Engagiert 2018“ verliehen. Und auch in den Folgejahren 2019 und 2020 wurde die Otto Arnold GmbH mit dem Mittelstandspreis für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement im „Ländle“ ausgezeichnet.

Ein paar Fakten zur Otto Arnold GmbH in Leinfelden-Echterdingen: Die Otto Arnold GmbH bietet ihren Kunden, ob privat oder gewerblich, das komplette Spektrum aus Gartenbau, Gartenpflege, Dachbegrünung und Landschaftsarchitektur aus einer Hand an. Von ihnen geplante Gärten wurden bereits im Buch Gärten des Jahres (Callwey Verlag) nominiert und prämiert. Stephan Arnold arbeitet auch eng mit renommierten Architekturbüros zusammen und unterstützen sie bei der Planung und Ausführung der Gartenanlagen. Zu den Highlights des seit 60 Jahren erfolgreich am Markt agierenden Unternehmens nennt Stephan Arnold die Zusammenarbeit mit dem bekannten belgischen Landschaftsarchitekten Jaques Wirtz. Doch die Firma baut nicht nur im „Ländle“ schöne Gärten, seit 25 Jahren werden mit hohem Aufwand attraktive Gartenanlagen in Russland geplant, gebaut und gepflegt. (GaLaBau BW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.