FDF: Rücknahme des scharfen Oster-Lockdowns

Blumengeschäfte dürfen öffnen. Mit Widerruf des scharfen Lockdowns und der zusätzlichen "Ruhetage" an Ostern durch Bundeskanzlerin Merkel können Blumenfachgeschäfte auf Basis der Ladenöffnungsgesetze (und den Vorgaben aus den aktuellen Corona-Schutzbestimmungen in den Ländern) öffnen.

FDF-Präsident Helmuth Prinz : "Blumen und Pflanzen setzen positive Impulse für die gestresste Seele!" Bild: FDF.

Anzeige

Mitglieder im FDF wurden über die aktuellen Entwicklungen und mögliche Sortimentseinschränkungen für die Blumenfachgeschäfte informiert. Damit haben die Menschen Gelegenheit, ihr Zuhause an Ostern blumig zu dekorieren, die Oster-Tafel mit einem schönen Strauß aus Floristenhand zu schmücken und blumige Grüße an die Menschen zu versenden, die sie an Ostern nicht persönlich treffen dürfen.

FDF-Präsident Helmuth Prinz begrüßt die Rücknahme der Oster-Ruhe und die damit verbundende zulässige Öffnung der Floristik-Geschäfte als wichtigen Schritt in die richtige Richtung. "Mit dieser Entscheidung kehren wir zu planbaren Rahmenbedingungen für unsere Branche über die Oster-Tage zurück!". Dies sei gerade für Floristik-UnternehmerInnen entscheidend, weil in den Blumenfachgeschäften natürliche Produkte mit begrenzter Lebensdauer gehandelt werden, die entsprechend zeitnah zu den Kundinnen und Kunden gelangen müssen. "Unsicherheiten über die Öffnungszeiten treffen unsere Branche besonders massiv!", sagte der Präsident im Fachverband Deutscher Floristen. Der Widerruf der zusätzlichen Oster-Ruhetage durch die Kanzlerin verschaffe der Floristik-Branche jetzt wieder Planungssicherheit, von der die Menschen im Land profitieren. Denn diese Oster-Tage werden für viele Familien eine echte Herausforderung! Die Menschen verzichten auf den Urlaub und müssen sich viel stärker auf das häusliche Umfeld beschränken. Hinzu kommt, dass sich man sich auch im Familienkreis nur eingeschränkt treffen darf. Um so wichtiger sei es, so der FDF-Präsident, dass man es sich gerade in diesen Feiertagen besonders schön in den eigenen vier Wänden machen könne. "Blumen und Pflanzen wirken als Stimmungs-Aufheller und setzen positive Impulse für die gestresste Seele. In den Blumenfachgeschäften freuen sich die Floristinnen und Floristen darauf, die Menschen mit ihren persönlichen, individuellen und saisonalen Blüten-Kreationen glücklich zu machen und ihnen die Oster-Tage blumig auszurichten", ergänzte FDF-Präsident Helmuth Prinz. Viele Kundinnen und Kunden schätzen dies sehr und haben bereits blumige Oster-Dekorationen bei ihren Lieblingsfloristen vorbestellt. Auch Versand und Zustellung blumiger Ostergrüße an Familienmitglieder und Freunde, die man während der Ostertage nicht persönlich treffen kann, bieten eine schöne Gelegenheit, mit der sich die Menschen aus der Distanz nahe sein können. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den erforderlichen Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen ist in den Blumenfachgeschäften garantiert. (FDF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.