expoSE & expoDirekt: Optimistischer Blick auf Messeduo

Trotz dem kältesten April seit 40 Jahren, einem kalten und verregneten Mai sind die Spargel- und Erdbeersaison mit geringerer Menge, aber zufriedenstellender Nachfrage bisher gut verlaufen. Unter diesen Voraussetzungen, der steigenden Zahl an Geimpften und der mehrheitlich sinkenden Zahl an Covid-19-Infizierten in Europa wird der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) wie geplant vom 17. bis 18. November 2021 die 25. expoSE und die 10. expoDirekt in der Messe Karlsruhe veranstalten.

Das Messeduo in Karlsruhe. Bild: VSSE e.V. / Jürgen Rösner.

Anzeige

„Auch die zweite Saison meistern unsere Spargel- und Beerenbetriebe trotz höherem Infektionsgeschehen dank stringenter Infektionsschutzkonzepte und Hygienemaßnahmen gut. Da es nun auch mit den Impfungen vorangeht, sind wir optimistisch, dass unser Messeduo ein Erfolg wird. In den Gesprächen mit Ausstellern und Erzeugern zeigt sich immer wieder, dass sie das persönliche Gespräch vermissen. Die ganze Branche freut sich schon sehr darauf, sich in Karlsruhe zu treffen, sich auszutauschen und über Innovationen zu informieren. Die erste Resonanz unter den Ausstellern ist mit 180 Unternehmen aus zehn Ländern zum derzeitigen Zeitpunkt und mit Blick auf die Umstände auch gut“, erklärt Simon Schumacher, Vorstandssprecher des Verbands Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) und Veranstalter des Messeduos, optimistisch.

Für die Messedurchführung unter Corona-Infektionsschutzbedingungen knüpft der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) an das Infektionsschutzkonzept der Messe Karlsruhe an, das dann an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden wird. Corona bedingt ist eine Vorabregistrierung für das Messeduo unter www.expo-se.de notwendig. Das bedeutet, dass Messetickets und Parktickets nur online vor dem Messetermin erhältlich sind.

Darüber hinaus hat die expoSE das 25-jährige und die expoDirekt das zehnjährige Jubiläum in diesem Jahr. Zu diesem Anlass erhalten alle Fachbesucher und Fachbesucherinnen unter 25 Jahren kostenfreien Eintritt zum Messeduo.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.