Euroflora: Mitte April in Genua

Vom 21.04. bis 06.05.2018 wird die Euroflora in Genua wieder ihre internationale Blumenausstellung präsentieren, diesmal in den Parks von Nervi.

Vom 21.04. bis 06.05.2018 wird die Euroflora in Genua wieder ihre internationale Blumenausstellung präsentieren, diesmal in den Parks von Nervi.

Anzeige

Die Euroflora wird ab 21. April in Genua zu sehen sein, diesmal vor der Kulisse der Parks von Nervi. Die internationale Blumenschau, erstreckt sich über 86.000 qm und 5 km Wege, die zwischen ausgestalteten Gärten und historischen Villen verlaufen. Die diesjährige Messe wird damit ihre Wurzeln in der langjährigen Tradition italienischer Blumenausstellungen, die Euroflora fand erstmals 1966 statt und wird in diesem Jahr zum elften Mal stattfinden, vertiefen und ein neues Format bieten.

Die Euroflora 2018 wurde konzipiert und entworfen, um die Schönheit der historischen Parks von Genua hervorzuheben und sie mit neuen Blumen und Präsentationen zu bereichern, die verschiedene Blumen- und Pflanzenformen, Blätter und Farbtöne kombinieren. Entlang des Hauptweges werden die Besucher vier Installationen sehen können, die unter dem Thema der Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer stehen.

Begleitet wurde das Projekt Euroflora von der Architektin und Landschaftsarchitektin Egizia Gasparini und der Architektin Valentina Dallaturca vom Genueser Designbüro Dodi Moss.

Über 500.000 Blumen werden in den Kompositionen verarbeitet. Die verschiedenen Ausstellungen von Blumenzüchtern, Landschaftsgestaltern und institutionellen Partnern von Euroflora, dazu zählen auch Gemeinden, Regionen europäischer und außereuropäischer Länder, sammeln sich vor der Kulisse des Meeres auf 17.000 qm Ausstellungsfläche. Auch der Rosengarten, der in verschiedene Bereiche unterteilt ist und in dem antike und moderne Rosen von führenden italienischen und ausländischen Züchtern ausgestellt sind, wird teil der Euroflora sein. Dank der kürzlich erfolgten Restaurierung konnte eine Sammlung von ca. 200 Sorten, die jedes Jahr im Frühling blühen, wiederhergestellt werden.

Auf der Euroflora 2018 kann jeder Besucher einem von vier Themen folgen: Euroflora visuelle Erfahrung, Euroflora als Weg der Düfte, Euroflora als Inbegriff der Natur, Euroflora als Tanz der Blumen und musikalischen Noten. Durch ein System, welches die Wegfindung erleichtert können diese unterschiedlichen Themen strukturiert verfolgt werden.

Besonderes Augenmerk wurde auch auf Food & Catering-Lösungen gelegt, um sicherzustellen, dass diese mit dem Gesamtprojekt in Einklang stehen und lokale Produkte und Spezialitäten wertschätzen und fördern.

Die Euroflora ist eine der größten Blumenausstellungen in Europa. 2018 wird sie im Rahmen des Europäischen Jahres des Kulturerbes stattfinden und dazu beitragen, ein historisches Erbe zu fördern.

Die Wettbewerbe

In Anlehnung an die Tradition der Floristik wird die Euroflora 2018 eine Reihe von Wettbewerben anbieten, die allen Ausstellern offen stehen und darauf abzielen, die besten Exponate auf der Messe auszuzeichnen. Insgesamt etwa 150 Wettbewerbe werden in Ehrenwettbewerbe, ästhetische Wettbewerbe und technische Wettbewerbe unterteilt. Die ersten sorgen für großes Ansehen und Ruhm auf nationaler und internationaler Ebene und umfassen Einzel- oder Kollektivausstellungen in den verschiedenen Ausstellungsbereichen. Ästhetische Wettbewerbe prämieren die Schönheit, Originalität und den künstlerischen Ausdruck der ausgestellten Exemplare. Technische Wettbewerbe wiederum sollen die hohe Qualität, Robustheit und Innovationskraft der an den Ausstellungen teilnehmenden Blumen, Sträucher und Bäume auszeichnen.

Ein Wettbewerb für die Gestaltung und den Bau eines Gartens innerhalb von Euroflora wird in den nächsten Tagen ausgeschrieben. Dieser Wettbewerb, der in Zusammenarbeit mit der Associazione Italiana di Architettura del Paesaggio, der italienischen Vereinigung für Landschaftsgestaltung, unter dem Titel „Wunder der Parks“ organisiert wird, richtet sich an Landschaftsgestalter, Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Gartengestalter, Gärtner, Künstler und Kreative aller Nationalitäten.

Euroflora in der Stadt

Während der Euroflora wird in Genua eine Reihe von Freizeit- und Kulturveranstaltungen organisiert. Die Euroflora-Wochen, die sich sowohl an Einwohner als auch an Touristen richten, werden von der Gemeinde Genua in Zusammenarbeit mit anderen lokalen Institutionen und führenden Verbänden sowie sozialen und kulturellen Organisationen organisiert. Der Tourismusvorstand der Stadt Genua wird einen Begrüßungspunkt am Bahnhof Nervi einrichten. Während der Euroflora erhalten Besucher, die ihr Euroflora-Ticket an diesem Begrüßungspunkt vorzeigen, besondere Ermäßigungen bei Führungen in den ehemaligen Adelsresidenzen Palazzi dei Rolli, Villa Durazzo Pallavicini und Villa Duchessa di Galliera sowie bei Führungen durch die Altstadt an Wochenenden und täglichen Audioführungen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.