Euroflora 2018: Gartengestaltungswettbewerb

Euroflora kündigt den Wettbewerb "Meraviglia nei parchi" (Wunder in den Parks) an, der Architekten, Designern, Künstlern und Kreativen offen steht.

Euroflora 2018 – Lago delle Ninfee | Acqua. Bild: Euroflora.

Anzeige

Die Euroflora 2018, die vom 21. April bis 6. Mai in Genua, in den Parks von Nervi, stattfindet, hat den Wettbewerb 'Meraviglia nei parchi' ausgeschrieben, ein Wettbewerb für Designer und Kreative zur Gestaltung und Verwirklichung eines Gartens im Rahmen der Euroflora 2018. Der Wettbewerb richtet sich an Architekten, Agronomen, Naturforscher, Ingenieure, Gartenarchitekten, Gärtner, Künstler und Kreative aller Nationalitäten und besteht aus zwei verschiedenen Bereichen: einer für Fachleute und einer für Teilnehmer unter 25 Jahren.

Den ausgewählten Designern, Einzelpersonen oder Gruppen, steht auf der Blumenschau ein Bereich zur Verfügung, in dem sie ihr Projekt umsetzen können. Die zum Wettbewerb zugelassenen Projekte müssen von und auf Kosten der ausgewählten Teilnehmer durchgeführt werden, die auf Patenschaften zurückgreifen oder Kooperationsprojekte begründen können. Euroflora stellt die Gartenflächen kostenlos zur Verfügung. Die Projekte werden dann von einer Expertenjury bewertet, die sich aus einem Mitglied der Oberaufsicht für Archäologie, bildenden Kunst und die Landschaft der Metropole Genoa und den Provinzen Imperia, La Spezia und Savona, einem Mitglied des Architektenregisters, Stadtplaner, Landschaftsdesign und den Konservatoren der Provinz Genoa, einem Mitglied aus dem Register der Agronomen und Forstmanager von Genua und Savona und einem Mitglied, das von der AIAPP (Associazione italiana di Architettura del Paesaggio - Italienische Vereinigung für Landschaftsarchitektur) ernannt wurde, zusammensetzt.

Die Preisverleihung für die besten Projekte findet während der Veranstaltung, zwischen dem 21. April und dem 6. Mai, statt. Der Gesamtpreis beläuft sich auf 39.000 Euro, aufgeteilt auf drei Preise in jeder Kategorie. Die Gewinner werden aufgrund des Innovationsgrades, der Kreativität, der Konsistenz des Designkonzeptes, der Interpretation und Aufwertung des Umfelds, der Machbarkeit und der einfachen Pflege des Gartens ausgewählt.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.