EDEKA Minden-Hannover: Weiter auf Erfolgskurs

Das vergangene Geschäftsjahr war für die EDEKA Minden-Hannover erneut ein erfolgreiches Jahr.

EDEKA Minden-Hannover: Weiter auf Erfolgskurs.

Anzeige

Der Gesamtumsatz wuchs 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,2% auf 7,89 Mrd. Euro bei einem Anstieg des Investitionsvolumens auf 330 Mio. Euro. „Ein gutes Jahr und damit eine solide Basis für weiteres Wachstum und für unsere Hauptaufgabe in 2017: die erfolgreiche Integration von Kaiser’s Tengelmann in Berlin“, so Mark Rosenkranz, Vorstandssprecher der EDEKA Minden-Hannover.

Erneut gute Entwicklung im Einzelhandel

Der EDEKA Einzelhandel mit seinen individuell gestalteten Märkten und Sortimenten konnte die Umsätze 2016 auf vergleichbarer Fläche über alle Vertriebsformate um 2,8% steigern. „Dies belegt, dass wir im Einzelhandel wieder gut gearbeitet haben. Auch die vielen Branchen-Auszeichnungen für unsere Kolleginnen und Kollegen in den Märkten unterstreichen das eindrucksvoll – von der besten Obst- und Gemüseabteilung Deutschlands bis hin zum Regionalstar 2017 oder der aktuellen Auszeichnung zum Supermarkt des Jahres für das EDEKA Center der selbstständigen Einzelhändlerin Stefanie Brehm in Berlin“, freut sich Mark Rosenkranz.

Die Grundlage des dauerhaften wirtschaftlichen Erfolgs der Regionalgesellschaft ist und bleibt das Unternehmertum vor Ort. Gemäß ihres genossenschaftlichen Förderauftrages überführte die EDEKA Minden-Hannover im vergangenen Jahr neun in Eigenregie geführte Standorte in die Hände selbstständiger Einzelhändler, acht davon gingen als Existenzgründer an den Start. Insgesamt gehören 1.491 Märkte mit 1.825.315 Quadratmetern Gesamtverkaufsfläche und 68.808 Mitarbeitern zur EDEKA Minden-Hannover. 73% der Märkte werden von selbstständigen Einzelhändlern geführt.

Im vergangenen Geschäftsjahr wurden insgesamt 24 neue Standorte eröffnet und 155 Märkte erweitert bzw. modernisiert. Insgesamt wurden im Unternehmensverbund im letzten Jahr mehr als 41.000 qm neue Verkaufsfläche an den Start gebracht.

Innerhalb der Neuausrichtung des Vertriebsformats NP wurden 2016 insgesamt 45 Märkte auf das neue Vertriebskonzept umgestellt. Die neuen NP-Märkte bieten ihren Kunden neben einem modernen und zeitgemäßen Ambiente auch einen hohen Einkaufskomfort. Die deutlich verbesserte Handelsleistung zeichnet sich insbesondere durch eine größere Angebotsvielfalt in den Frischwarengruppen Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch- und Wurstwaren aus. Mit der Neuaufstellung von 70 NP-Märkten in 2017 nach dem neuen Vertriebskonzept, wird die Schlagzahl der Umstellungen noch einmal deutlich erhöht.

Genießen vor Ort – Neue Konzepte überzeugen

Eine Genusswelt der ganz besonderen Art bieten die Gastro-Konzepte „Best Burger“, „Best Pizza“ und „eat happy“-Sushi. Alle Konzepte verfolgen das gemeinsame Ziel, für die EDEKA-Kunden noch mehr Einkaufserlebnisse und Genussmomente zu schaffen. Im September 2016 setzte das Marktkauf-Haus in Bünde das Konzept „Best Burger“ als erster Markt im Geschäftsgebiet der EDEKA Minden-Hannover um. Das Gastro-Angebot ist so erfolgreich, dass es gegenwärtig schon in mehr als 16 Marktkauf-Häusern und EDEKA-Center erhältlich ist. Auch die Konzepte „Best Pizza“ und „eat happy“-Sushi kommen gut an und werden aktuell weiter ausgerollt.

Integration Kaiser’s Tengelmann in Berlin voll im Plan

Seit dem 1. Januar 2017 ist die EDEKA Minden-Hannover in Berlin für 61 Kaiser’s-Märkte mit 2.560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verantwortlich und bietet ihnen damit wieder eine sichere Zukunftsperspektive. Die sogenannte technische Integration der Märkte wurde wie geplant im März 2017 erfolgreich abgeschlossen. „Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an der vertrieblichen Integration: Woche für Woche werden 6 Märkte auf das Vertriebsformat EDEKA umgestellt, sodass bis Ende Mai in allen Märkten die wesentlichen EDEKA-Bausteine umgesetzt sind“, erläutert Mark Rosenkranz. Zukünftig gibt es im Großraum Berlin rund 180 Märkte unter der Marke EDEKA. In den kommenden drei bis fünf Jahren soll der Umsatz in den übernommenen Kaiser's-Märkten um 20 bis 25% gesteigert werden. In die dafür notwendige Standort- und Sortimentsgestaltung investiert die EDEKA Minden-Hannover mehr als 20 Mio. Euro. Besonders im Fokus stehen dabei die Modernisierung der Ladeneinrichtung, der Ausbau der Warengruppen Backwaren und SB-Fleisch und die Erweiterung der Kühlflächen. „Die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen von Kaiser’s Tengelmann funktioniert seit Anfang an sehr gut. Wir profitieren gegenseitig von unseren Erfahrungen und Stärken, sodass wir gemeinsam sehr positiv in die Zukunft blicken können“, freut sich Mark Rosenkranz. Informationen zu den weiteren Erfolgs-Bausteinen der EDEKA Minden-Hannover 2016 finden Sie unter www.edeka-minden-geschaeftsbericht.de.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.