DLG: Internationales Field Robot Event

Zukunftsweisende Technologien im Bereich Robotik und Precision Farming - Studententeams aus zahlreichen europäischen Ländern im Wettbewerb - täglich Live-Vorführungen - erstmalig als hybride Veranstaltung.

Das Ziel des Wettbewerbs ist, zukunftsweisende Technologien im Bereich Robotik und Precision Farming unter realen Bedingungen im Feld zu testen. Bild: DLG.

Anzeige

Das 19. Internationale Field Robot Event (FRE) findet dieses Jahr vom 14. bis 16. Juni 2022 zum fünften Mal im Rahmen der DLG Feldtage statt. Erstmals wird der Wettbewerb in einem hybriden Format als Simulation und auf einer Versuchsfläche durchgeführt. Veranstalter ist die Universität Hohenheim in Kooperation mit der DLG und anderen europäischen Universitäten und Hochschulen.

Das FRE ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, bei dem internationale Studententeams aus Europa und der Welt mit ihren Feldrobotern um die besten Lösungen von landwirtschaftlichen Mechanisierungsproblemen konkurrieren. Lange bevor die Digitalisierung zum Topthema in der landwirtschaftlichen Diskussion avancierte, wurde der Wettbewerb bereits 2003 von der Universität Wageningen (NL) initiiert und hat sich mittlerweile als feste Größe in der landwirtschaftlichen Robotik etabliert.

Das Ziel des Wettbewerbs ist, zukunftsweisende Technologien im Bereich Robotik und Precision Farming unter realen Bedingungen im Feld zu testen und jungen Wissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, sich im internationalen Teilnehmerkreis auszutauschen, Netzwerke zu bilden und ihre Ideen weiterzuentwickeln.

Bei den Wettbewerben dieses Jahr müssen Aufgaben im Bereich Navigation und Applikation auf einem Versuchsfeld mit Maispflanzen gelöst werden. Darüber hinaus können die Studierenden ihre Fähigkeiten auch auf dem virtuellen Feld in der Simulation unter Beweis stellen. Die Simulation wird in einem Open-Source 3D-Robotik-Simulator namens ROS/Gazebo durchgeführt. Gazebo unterstützt Codes für die Simulation von Sensoren und die Steuerung von Aktoren. Es bietet realistisches Rendering von Umgebungen einschließlich hochwertiger Beleuchtung, Schatten und Texturen.

Zuschauer sind bei den einzelnen Wettbewerben während des Events jederzeit willkommen. Sowohl vor Übertragungsmonitoren als auch am Versuchsfeldrand können die Besucher der DLG-Feldtage direkt und live dabei sein.

Alle Wettbewerbe (Simulation und Versuchsfeld) werden über die digitale Plattform „www.DLG-Connect.com“ ins Internet übertragen und sind somit auch für Zuschauer außerhalb der DLG-Feldtage zu verfolgen. Ein Zugang zu der Seite ist mit einer Registrierung mit E-Mailadresse möglich. (DLG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.