Deutschlandwetter: Sonniges Wetter setzt sich fort

Das trockene und meist sonnige Wetter dauert an. Erst am Donnerstag bringen dichtere Wolken im Osten und Süden des Landes etwas Regen. In den anderen Landesteilen bleibt es trocken. Dazu wird es angenehm warm.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Der Mittwoch beginnt in den meisten Landesteilen mit viel Sonnenschein. Nur Richtung Nordosten ist es gebietsweise etwas wolkiger. Im weiteren Tagesverlauf bilden sich in der gesamten Nordhälfte vermehrt Wolken. Vom Niederrhein bis zum Bayerischen-Wald sowie südlich davon bleibt es sonnig. Die Höchstwerte erreichen 18 Grad an der Nord- und Ostsee. Am Rhein sind sommerliche Werte um 25 Grad möglich.

Am Donnerstag gibt es nördlich einer Linie Saarbrücken, Frankfurt am Main und Dresden einen Wechsel aus Sonne und Wolken. Dagegen zieht im Südosten und Osten des Landes eine schwache Wetterfront mit etwas Regen durch. Am Nachmittag bleibt es in der Südhälfte meist stark bewölkt und gebietsweise fällt etwas Regen. Dagegen scheint im Westen die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Das Thermometer zeigt auf den ostfriesischen Inseln meist Werte zwischen 14 und 17 Grad an, sonst sind es meist 19 bis maximal 22 Grad.

Richtung Wochenende ändert sich an der Temperaturverteilung kaum etwas. Im Westen ist es insgesamt ein paar Grad wärmer als im Osten. In Bayern bleibt das Regenrisiko weiterhin erhöht. Am meisten Sonnenschein gibt es im Westen. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.