CUXIN-DCM: Nährstoffe, Sand und Lava für dekorative Sonnenanbeter

Grüne Akzente setzen bei einem gleichzeitig geringen Pflegeaufwand? Dafür eignen sich Kakteen und Sukkulenten ganz besonders. Sie zählen zu den pflegeleichten Pflanzen, da sie Wasser langanhaltend speichern können und gleichzeitig an Standorten mit direkter Sonneinstrahlung gut gedeihen.

Nährstoffe, Sand und Lava für dekorative Sonnenanbeter. Bild: CUXIN-DCM.

Anzeige

Kakteen und Sukkulenten schmücken den Südbalkon oder ein Steinbeet im Garten. Trotz des geringen Pflegeaufwands ist eine optimale Grundversorgung der Pflanzen wichtig.

Sie wird mit der DCM AKTIV-ERDE Kakteen & Fettpflanzen sichergestellt:

Neben organischem Dünger für ein stetiges Wachstum sorgen Sand und Lava als wichtige Bestandteile für eine ausreichende Drainage und eine lockere Struktur. Lebende Mykorrhiza- Pilze unterstützen eine gute Wurzelbildung und gehen mit den Pflanzen eine Symbiose ein. So wird die Wasser- und Nährstoffaufnahme der Pflanzen verbessert. Sie unterstützen außerdem bei Stress, während der Bewurzelung und bei Trockenheit.

Tipp 1:

Immer die Erde, nicht die Pflanzen selbst gießen – das mögen die exotischen Gewächse nicht.

Tipp 2:

Nach dem Umtopfen von Kakteen, sollte man sie nicht direkt gießen. Es droht ansonsten Fäulnis. Der Grund: Die Wurzeln bilden sich nach etwa ein bis zwei Wochen neu, so dass sie Wasser erst dann wieder aufnehmen können. (Cuxin-DCM)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.