Bundesregierung: Sozialversicherung senkt Kosten

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau senkt die Kosten.

Sozialversicherung senkt Kosten. Bild: GABOT.

Anzeige

Die Budgetvorgaben für die Verwaltungs- und Verfahrenskosten der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) sind erfüllt und sogar unterschritten worden. Das geht aus einer Unterrichtung der Bundesregierung (19/3383) hervor. In dem gemeinsamen Bericht des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) heißt es, dass die Kosten für die drei in der SVLFG vereinten Sozialversicherungszweige im Jahr 2016 weniger als 95 Mio. Euro für die landwirtschaftliche Unfallversicherung, weniger als 66 Mio. Euro für die Alterssicherung der Landwirte und weniger als 91 Mio. Euro für die Landwirtschaftliche Krankenversicherung betragen haben. Damit seien die gesetzlich definierten Verwaltungskostenbudgets in allen Sozialversicherungszweigen der SVLFG eingehalten worden. Die Ausgaben für die Landwirtschaftliche Unfallversicherung sowie die Alterssicherung der Landwirte unterschritten die Vorgaben mit je rund 10,5 Mio. Euro, die Landwirtschaftliche Krankenversicherung mit rund 5 Mio. Euro. (hib/EIS)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.